Carsten Wehlmann (46) ist neuer Sportkoordinator des SV Darmstadt 98. Bei der Vorstellung am Dienstag erklärte Präsident Rüdiger Fritsch, mit der neuen Stelle solle die sportliche Kompetenz erweitert und verstärkt werden. Wehlmann war zuletzt neun Jahre Chefscout bei Holstein Kiel. In seiner Zeit als Profi war er Torhüter beim FC St. Pauli, dem Hamburger SV, Hannover 96 sowie dem VfB Lübeck.

Erinnerungen an Fach und Klitzpera

In Darmstadt erhält Wehlmann einen unbefristeten Vertrag. Es gehe dem Verein um Kontinuität, sagte Fritsch. Ähnliche Posten bei den Lilien waren in den vergangenen Jahren allerdings eher ein Schleudersitz. Alexander Klitzpera kam als Chefscout unter Torsten Frings und musste rund ein Jahr später wieder gehen, nachdem Dirk Schuster übernommen hatte. Die Zeit von Holger Fach als Sportlicher Leiter währte nur rund ein halbes Jahr, endete mit dem Rauswurf von Trainer Norbert Meier im Dezember 2016.

Fritsch sieht den Posten Wehlmanns aber deutlich anders konzipiert. Dessen Aufgabengebiet umfasst unter anderem konzeptionelle Aufgaben im Bereich der Kaderplanung sowie im Scouting. Darüber hinaus soll er das Nachwuchsleistungszentrum bei der Weiterentwicklung unterstützen. Bei der Zusammenarbeit mit Cheftrainer Dirk Schuster und den anderen Verantwortlichen stehe der Teamgedanke klar im Vordergrund, sagte Fritsch.

Wehlmann sieht „sehr gute Perspektiven“ bei den Lilien

Wehlmann selbst erklärte, es gehe darum, eine Nachhaltigkeit für den Verein zu schaffen. Die Perspektiven bei den Lilien seien sehr gut. Der gebürtige Hamburger wird in Darmstadt leben. „Wenn man etwas Neues will, muss man auch woanders hingehen“, sagte er. Das „Gude“ ging ihm zur Begrüßung schon locker über die Lippen – und auch sonst hat er keine Sorgen, sich in Darmstadt schnell einzuleben. Schließlich sei das Wetter hier wesentlich besser als in Hamburg. Das hatte vor einem guten Jahr schon Torsten Frings erklärt. Wie diese Geschichte ausging, ist bekannt.

Bildquellen

  • Wehlmann: lilienblog

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.