An Anthony Modeste hat man in Darmstadt keine guten Erinnerungen. Vor knapp zwei Jahren – damals noch in der Bundesliga – erzielte der Angreifer beim Gastspiel des 1. FC Köln am Böllenfalltor die 3:0-Vorentscheidung (Endstand 6:1). Dabei hätte er zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf dem Platz stehen dürfen: Kurz zuvor hatte der Franzose in einem Laufduell mit Aytac Sulu mit dem Arm ausgeschlagen und den Lilien-Kapitän mit der Faust im Gesicht getroffen. Eine Tätlichkeit, die das Schiedsrichtergespann nicht ahndete.

Der Stürmer lief von 2015 bis 2017 für die Geißböcke auf, erzielte in 73 Spielen 45 Tore. Die Fans aus der Stadt, wo nicht nur zur Karnevalszeit gerne mal die Schüttelreimmaschine angeworfen wird, widmeten ihm schon damals einen Song mit – nun ja, äh, also – großartigen Reimen.

Darmstädter Version der Modeste-Hymne

Trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen?) ging ihr Idol für eine Ablöse von rund 35 Millionen Euro nach China. Nun ist Modeste nach dem lukrativen, aber zum Schluss unschönen Gastspiel im Reich der Mitte zum 1. FC Köln zurückgekehrt – und man überschlägt sich in der Domstadt vor Euphorie. Selbstverständlich wurde der Song auch gleich weiter gedichtet

Zur Rückkehr des 1. FC Köln nach Darmstadt (Samstag, 13 Uhr) wollen da die Lilien-Fans natürlich lyrisch nicht nachstehen. Ein paar Kostproben aus der Stadt der Dichter (neben Georg Büchner kam ja unter anderem auch Johann Wolfgang von Goethe aus einem Darmstädter Vorort …). Am Ende der Zeilen bitte gegebenenfalls „Anthony Modeste“ ergänzen …

Da werden der neuen/alten Kölner Sturmhoffnung unter anderem Stress und Probleme mit der Darmstadt-Abwehr angedichtet …

Von einem Besuch auf dem Heinerfest wird Modeste abgeraten …

Dass der aktuelle Zweitliga-Toptorjäger Simon Terodde womöglich nicht gerade begeistert ist über die Konkurrenz im eigenen Team, liegt auf der Hand …

Ohnehin: Serdar (Dursun) is the best … und hoffentlich passiert Modeste kein Malheur …

Übrigens: Noch ist gar nicht klar, ob Modeste überhaupt schon in Darmstadt spielberechtigt ist – und das ganz ohne Reim:

Bildquellen

  • Modeste-02: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.