Wo andere Leute das Herz haben, poche in seiner Brust eine Lilie, sagt Oliver Düvel. Der Mann mit dem markanten kahlrasierten Schädel ist einer von vielen Ehrenamtlichen, die ihre Freizeit dem Verein widmen. Seit 2012 arbeitet Olli für die Lilien, sorgt im Presseraum des SV Darmstadt 98 unter der Haupttribüne für Brötchen, Getränke, WLAN-Zugänge, Mannschaftsaufstellungen, Fotografenleibchen und gute Stimmung. In all den Jahren hat er viel erlebt und gesehen – und davon berichtet er hier im Lilienblog von Zeit zu Zeit:

„Seit ich im Keller arbeite, haben wir nie zuhause gegen den KSC gewonnen. Nicht mal ein Tor haben wir geschossen. Ich erinnere mich noch an das 0:1 im Jahr 2014, als Calhanoglu kurz vor Schluss mit einem Freistoß das Siegtor schoss. Das war bitter, weil wir mindestens gleich gut waren. Umso lieber erinnere ich mich dafür an das letzte Spiel in Karlsruhe 2015, das ich in der „Lilienschänke“ gesehen habe. Da war der KSC eigentlich überlegen. Und dann gab es diesen Konter über Heller. Da hat er ausnahmsweise mal den Kopf hochgenommen und auf Kempe abgespielt. Der hat das Tor gemacht, und damit sind wir einen Spieltag vor Schluss auf Platz zwei gesprungen. Und am letzten Spieltag sind wir dann in die Bundesliga aufgestiegen.“



Bildquellen

  • Olli-Düvel: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.