Erst patzt Marcel Schuhen, dann trifft Immanuel Höhn ins eigene Tor, unddas war noch nicht alles. Die Lilien erleben bei der SpVgg Greuther Fürth einen bitteren Nachmittag. Da passt es auch ins Bild, dass der Videoassistent zweimal gegen Darmstadt entscheidet.

02.11.2019          12. Spieltag    SpVgg Greuther Fürth – SV Darmstadt 98           3:1 (2:0)

Greuther Fürth: Burchert – Meyerhöfer, Caligiuri, Mavraj, Wittek – Seguin, Green, Ernst (87. Redondo), Nielsen (70. Sarpei) – Hrgota (76. Mohr), Keita-Ruel
Reserve: Funk (Tor), Bauer, Jaeckel, Leweling, Raum, Stefaniak
Trainer: Leitl

Lilien: Schuhen – Herrmann, Dumic, Höhn, Holland – Palsson, Paik (80. Ozegeovic) – Heller, Mehlem (46. Schnellhardt), Skarke – Berko (46. Dursun)
Reserve: Stritzel (Tor), Egbo, Hertner, Wittek, Honsak, Wurtz
Trainer: Grammozis

Tore: 1:0 Hrgota (32.), 2:0 Höhn (36. Eigentor), 3:0 Hrgota (47.), 3:1 Pálsson (87.)

Gelbe Karten: Seguin, Wittek – Paik, Skarke
Zuschauer: 8.225 (Sportpark Ronhof Thomas Sommer)
Schiedsrichter: Osmers (Hannover)

 

Bildquellen

  • PHOTO-2019-11-02-13-17-31: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.