Lilien-Abwehrspieler Mandela Egbo steht vor einem Wechsel in die USA. Der SV Darmstadt 98 wollte entsprechende Berichte des US-Online-Portals prosoccerusa.com und der „Bild„-Zeitung am Mittwoch zwar auf Anfrage nicht kommentieren. Nach Informationen des Lilienblogs ist der Wechsel jedoch quasi perfekt. Eine offizielle Bestätigung wird in Kürze erwartet.

Der 22-jährige geht den beiden Medien zufolge zu den New York Red Bulls in die Major League Soccer MLS. Egbo, der beim Londoner Verein Crystal Palace ausgebildet wurde und 15 Jugend-Länderspiele für England bestritt, kam zu Saisonbeginn von der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach ans Böllenfalltor.

Mandela Egbo, SV Darmstadt 98

Mandela Egbo bei einem seiner wenigen Einsätze für die Lilien im Hinspiel gegen Holstein Kiel (2:0)

Zuletzt keine Einsätze und ein Schicksalsschlag

Bei den Lilien sollte sich der schnelle Verteidiger eigentlich weiterentwickeln. Zu Saisonbeginn wurde er auch in fünf Liga-Partien und einmal im Pokal eingesetzt. Doch an Routinier Patrick Hermann (31) kam der gebürtige Londoner mit nigerianischen Wurzeln und dem Spitznamen Manni auf Dauer nicht vorbei. Seinen letzten Pflichtspieleinsatz hatte er Ende August beim 0:1 gegen den SV Sandhausen.

Beim Spiel gegen Holstein Kiel (Mittwoch, 20.30 Uhr) sollte Egbo voraussichtlich nicht zum Kader gehören – allerdings auch, weil er erst kurz zuvor von der Beerdigung seines Vaters zurückgekehrt ist.

Herrmann wäre der einzige Rechtsverteidiger

Wenn Egbo die Lilien verlässt, ist Herrmann der einzige nominelle Rechtsverteidiger. Immanuel Höhn hatte diese Position in der Vergangenheit immer mal wieder ausgefüllt, hat seine Stärken aber eher im Abwehrzentrum. Victor Pálsson spielte bei der isländischen Nationalmannschaft zuletzt mit gutem Erfolg auf der rechten Abwehrseite. Allerdings ist er im defensiven Mittelfeld bei den Lilien eigentlich nicht zu entbehren.

Vergangene Woche hatte der Sportliche Leiter Carsten Wehlmann noch gesagt, dass die Zeit bis zum Transferschluss am Freitag von lang sei. Am Dienstag hatte Trainer Dimitrios Grammozis mit Blick auf mögliche Transfers betont, im Fußball könne schnell eine Dynamik entstehen. Da müsse man dann sehen. Gut möglich also, dass die Lilien nochmals auf dem Transfermarkt tätig werden (müssen).

 

 

 

Bildquellen

  • SVD-KSV-Egbo-2019-20-009: Arthur Schönbein
  • OSN-SVD-Egbo-1: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.