Wo andere Leute das Herz haben, pocht in seiner Brust eine Lilie, sagt Oliver Düvel. Der Mann mit dem markanten kahlrasierten Schädel ist einer von vielen Ehrenamtlichen, die ihre Freizeit dem Verein widmen. Seit 2012 arbeitet Olli für die Lilien, sorgt im Presseraum des SV Darmstadt 98 unter der Haupttribüne für Brötchen, Getränke, WLAN-Zugänge, Mannschaftsaufstellungen, Fotografenleibchen und gute Stimmung. In all den Jahren hat er viel erlebt und gesehen – und davon berichtet er hier im Lilienblog von Zeit zu Zeit:

„Gegen St. Pauli waren das in den letzten Jahren immer gute Spiele, die wir meistens gewonnen haben. Nur im Herbst 2018 haben wir 0:2 in Hamburg verloren. Das war so eine ähnliche Leistung wie letzte Woche beim Karlsruher SC.

Am intensivsten habe ich natürlich das 1:0 vor fünf Jahren im Böllenfalltor in Erinnerung. Es waren 70 Minuten gespielt, wir brauchten ein Tor, doch der Ball wollte einfach rein. Ich stand im Kabinengang, als es den Freistoß gab. „Tobi, hau das Ding rein!“, habe ich gerufen. Und was soll ich sagen …

Dirk Schuster kam alleine zur Pressekonferenz, wollte aber nichts mehr zum Spiel sagen. Der Pauli-Trainer Ewald Lienen war schon weg mit den Fans in der Straßenbahn. Danach haben wir alle groß gefeiert. Vor allem Dirk Schuster. Das T-Shirt mit seinem legendären Satz: „Keine Ahnung. Ich war voll“ habe ich mir später auch besorgt.“

Das Shirt zum Aufstieg

„Da ist das Ding“, um es mit einem anderen Oli zu sagen …

Bildquellen

  • Voll: Privat
  • Olli-Düvel: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.