Gegen den bislang besten Gegner in dieser Saison am Böllenfalltor geht der SV Darmstadt 98 früh in Führung. Als der 1. FC Nürnberg immer besser aufkam, besiegte er sich durch ein Eigentor selbst. Die Daten zum Spiel:

29.10.2021          12. Spieltag

SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg       2:0 (1:0)

Lilien: Schuhen – Bader, P. Pfeiffer, Isherwood, Karic – Kempe (86. Ronstadt), Holland, Manu (46. Celic), Honsak (86. Berko) – L. Pfeiffer (78. Mehlem) , Tietz (62. Seydel)
Reserve: Behrens (Tor), J. Müller, Riedel, Goller
Trainer: Lieberknecht

Nürnberg: Mathenia – Valentini, Schindler, Sörensen (46. Suver), Handwerker (84. Rausch) – Geis, Duman (46. Nürnberger), Tempelmann (63. Schleimer), Möller Daehli – Dovedan (46. Shuranov), Schäffler
Reserve: Klaus (Tor), Fischer, Borkowski
Trainer: Klauß

Tore: 1:0 L. Pfeiffer (11.), 2:0 Schindler (59. Eigentor)
Gelbe Karten: Tietz – Duman, Dovedan, Tempelmann

Zuschauer: 13.000 (ausverkauft, Merck-Stadion am Böllenfalltor)
Schiedsrichter: Stegemann (Niederkassel)

Du willst die Spiele der Lilien live im TV sehen? Klicke hier bei unserem Partner Sky! (Gesponserter Link)

Bildquellen

  • SVD_FCN_21: Arthur Schönbein

Ein Kommentar

  • Michael Rossa sagt:

    Gude,
    Respekt!…unn des mein ich so!
    Lass hier net gelten Nürnberg müde DA
    Dfb-Pokal!
    Das war richtig Klasse!
    Zum Schluß das 2:0 Glücklich!!
    Nur..wo is der Stern der ⚽️-Welt Tietz,
    Heute werrer gewesen?
    Immer wenn es gegen richtige Gegner, gestandene Abwehrspieler geht, is von dem Kerle Nix zu sehn!
    Is mir zu Zweikampf schwach genauso wie Honsi im Abschluß!
    Verdienter Sieg!
    Isho..ne Bank!
    Schuh dazu
    Unn schun werd en Schuh draus!g

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.