Der SV Darmstadt 98 nutzt seine Chancen im ersten Durchgang konsequent. St. Pauli hat dem robusten Spiel der Lilien nicht viel entgegenzusetzen und verliert deswegen klar und verdient. Die Daten zum Spiel:

20.11.2021          14. Spieltag

SV Darmstadt 98 – FC St. Pauli       4:0 (4:0)

Lilien: Schuhen – Bader, P. Pfeiffer, Isherwood, Holland – Kempe, Gjasula (46. Celic), Manu (60. Ronstadt), Honsak (76. Karic) – Tietz (82. Berko), L. Pfeiffer (76. Mehlem)
Reserve: Behrens (Tor), J. Müller, Sobiech
Trainer: Lieberknecht

St. Pauli: Vasilj – Zander (46. Ohlsson), Ziereis, Medic (46. Lawrence), Paqarada – Aremu (46. Smith), Irvine, Hartel (46. Benatelli), Kyereh (86. Buchtmann), Amenyido – Burgstaller
Reserve: Smarsch (Tor), Becker, Dittgen, Makienok
Trainer: Schultz

Tore: 1:0 Tietz (6.), 2:0 Manu (29.), 3:0 L. Pfeiffer (39.) 4:0 L. Pfeiffer (41.)
Gelbe Karten: Gjasula, Bader, Celic – Zander

Zuschauer: 13.000 (ausverkauft, Merck-Stadion am Böllenfalltor)
Schiedsrichter: Reichel (Stuttgart)

Und wenn Ihr die Lilien-Spiele live sehen wollt: Klickt hier bei unserem Partner Sky! (Gesponserter Link)

Bildquellen

  • SVD_FCSP21: Arthur Schönbein

One Comment

  • K.Keller sagt:

    GUUUUDE!!!!
    Geil, geiler, Lilien
    Früher war ich immer einer der Kritiker auf Facebook der Lilien, aber immer sachliche Kritik wohl bemerkt, natürlich auch gelobt. Ich bin Hoiner dorsch un dorsch, un en Hoiner knorrd ja immer. 😉 Gerade von der Spielweise.
    Heute aber muss ich echt mal den Hut ziehen für die bisher erbrachten Leistungen, abgesehen von den beiden ersten Spieltagen. Aber auch da haben die jungen Spieler die Corona geplagten Lilien würdig vertreten. Respekt. Ich glaube, der Traum vom Uffstiech wird immer realistischer und darf ohne Umschweife weitergeträumt werden.
    Das 4:0 gegen überforderte Kiezkicker, die immerhin seit 9 Spieltagen den Platz an der Sonne inne hatten, ist auch in dieser Höhe absolut verdient gewesen.
    Heute war für mich das Kollektiv der beste Spieler, wahrscheinlich wird es aber Luca Pfeiffer mit seinen beiden Treffern werden.

    Weiter so Lilien, jetzt wartet aber Aue. Die Veilchen sind eine nicht einfach bespielbare Mannschaft. Das wird sicherlich kein Selbstläufer werden.
    Ich freue mich aber schon auf das nächste Spiel. 😀

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.