Eiskalt, traumhaft und stark  – unsere drei Thesen zum Spiel des SV Darmstadt 98 gegen den 1. FC Heidenheim:

  1. Da wäre mehr drin gewesen. Aber Heidenheim war auch eiskalt.
  2. Das erste Tor durch Manu war traumhaft.
  3. Mal ein explizites Lob für Fabian Schnellhardt, der seit Wochen starke Leistungen zeigt und gegen Heidenheim nicht nur mit seiner Vorlage zum 1:0 nochmals einen draufsetzte.

Disclaimer: Bei den drei Thesen handelt es sich um die spontane und völlig subjektive Gefühlslage des Autors nach dem Spiel. Stimmt zu, widersprecht, diskutiert!

Wo steht der SV Darmstadt 98 in der Tabelle? Wie haben die anderen Teams in der Liga gespielt? Hier findet ihr die aktuellen Infos.

 

Bildquellen

  • SVS-SVD-2021-22-0001a: Arthur Schönbein

Kommentare

  • Frank Hofmann sagt:

    Eine schwache 2. Halbzeit mit schlechten personellen und taktisch zu späten Einwechslungen von Warming. Auch hätte man heute die 5er Kette in HZ 2 auflösen müssen, nachdem Holland ausfällt. Holland ist überfordert, und ich denke die 5er Kette ist vorläufig damit erledigt. Müller hat gut gearbeitet, ruhiger als Gjasula, das 2. Tor konnte er nicht verhindern. Kleindienst stand gut und die Flanke war super.

    Schmidt dagegen hat alles richtig gemacht! Glückwunsch nach HDH an der Stelle! Hat den Lilien in HZ den Zahn gezogen. Das Unentschieden geht in Ordnung.

    Und gegen Bielefeld macht Lieberknecht die selben Fehlerchen? Ist eine kleine Schwäche von ihm. Er lässt sich immer wieder mal zu früh bei Führungen einlullen. Genau das hat Schmidt gewusst und klasse umgesetzt. Lösungwäre von 5er auf die zwei 4er Ketten gewesen.

    Die Reifeprüfung ist also nicht ganz gelungen. Mit Bielefeld kommt jetzt die ALLERLETZTE Gelegenheit. Die Konkurrenz um die Sonnenplätze hat sich warm gespielt. Sogar Kaiserlslautern wird morgen zuschlagen und die Lilien sogar überholen.

    HZ 1 war dagegen in Ordnung, da Schmidt zunächst falsch aufgestellt hatte. Aber das wird Bielefeld nun taktisch gestärkt anderst machen! Tietz hat gut Bälle festgemacht, das ist auch wertvoll. Dafür war dann Manu oft blank was auch zum Tor geführt hat.

    Die Achse Schnellhart – Kempe wird weiterhin gebraucht! Manu rechts Warming links auf die Außenbahnen bitte. Warming muß mal in die Startelf rein. Müller muß man leider erst einmal in HZ 1 draußen lassen. Mehlem muß dann halt mit Titz in HZ 1 hart ackern. In HZ 2 hat man dann gute strategische Optionen, die man auch früh angehen muss und kann.

    Schaun mehr mal was also taktisch sich ändert. Man sei ja variabel sagt der Trainer.

    Neutral: munteres Spiel mit guten Torszenen und Abschlüssen.

  • J.W. sagt:

    kann jemand sagen was Patric auf seinem Shirt stehen hatte ????

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.