Eine Stunde vor Ende der Transferperiode vermeldeten die Lilien schließlich den Wechsel Romuald Lacazette zu 1860 München.

Kurz zuvor hatte Trainer Dirk Schuster noch erklärt, der Spieler befinde sich in „finalen Verhandlungen“. Doch da war der Wechsel wohl schon perfekt. Denn Lacazette hatte bereits Tage zuvor sein Bett bei eBay-Kleinanzeigen zum Verkauf eingestellt.

Lilien-Spieler verkauft seine Möbel im Internet

 

Bis zum Saisonende spielt der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler als Leihgabe nun wieder für die Sechziger. Zwischen 2015 und 2017 hatte der Franzose für den damaligen Zweitligisten bereits 36 Pflichtspiele bestritten. Vergangenen Saison holte Trainer Torsten Frings den Cousin des französischen Fußballspielers Alexandre Lacazette (FC Arsenal) ans Böllenfalltor. In der Hinrunde kam „Laca“ in drei Liga-Partien und einmal im Pokal zum Einsatz. Unter Nachfolger Schuster spielte er keine Rolle mehr. Seit Februar hat er nicht mehr mit den Profis trainiert. Mit dem Transfer ist Schuster nun auch die letzte Altlast aus der Frings-Zeit losgeworden – zumindest erstmal bis zum Ende der Saison.

 

Bildquellen

  • Lacas Bett: Screenshot ebay-Kleinanzeigen
  • Lacazette-1: Arthur Schönbein
Stephan Köhnlein

Stephan Köhnlein

Wahl-Heiner seit 1998, Text-Journalist für diverse Medien

Verfasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.