Zum Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden werden rund 1200 Lilien-Fans die Mannschaft begleiten. Bis Donnerstag waren laut Verein 1052 Karten verkauft. Am Rudolf-Harbig-Stadion öffnet deswegen eine Gästekasse. Weil es auf der Autobahn 4 Richtung Dresden immer wieder zu langen Staus kommt, rät der Verein, sehr frühzeitig loszufahren. Weil es wenig Gästeparkplätze direkt am Stadion gibt, sollen die Fans den Parkplatz Ammonstraße nutzen, wie  Vereinssprecher Jan Bergholz sagte. Von dort gebe es Shuttle-Busse zu Stadion.

Noch Restplätze gab es am Donnerstag zudem im Lilienexpress. Mit im Sonderzug sollen auch zwei Ex-Lilienspieler sein: Benjamin Gorka und Rudolf „Rudi“ Collet.

 

Bildquellen

  • Darmstadt-Fans beim FC St. Pauli: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.