Für die Partie gegen den FC Ingolstadt mit dem Abschied von der Gegengerade gibt es noch Restkarten. Am Donnerstag waren für das Spiel am Samstag (Anpfiff 13 Uhr) in der Kategorie „Gegengerade-Spezial“ noch rund 800 Tickets verfügbar, wie Vereinssprecher Jan Bergholz sagte. Für den F-Block waren es demnach noch rund 140.

Zum Abschied von der alten Gegengerade, die nach dem Spiel abgerissen wird, wird die komplette Tribüne noch einmal in den Lilien-Farben erstrahlen. Für den bisherigen Gästeblock dort werden die Tickets als „Gegengerade-Spezial“ verkauft. Die Gästefans aus Ingolstadt – rund 250 werden erwartet – werden auf der Nordtribüne untergebracht.

Zugang zum Ex-Gästeblock nur mit speziellen Tickets

Bergholz verwies darauf, dass Fans mit einer regulären Gegengerade-Karte keinen Zugang zum Gegengerade-Spezial-Bereich hätten. Der Zugang zu diesem Block erfolge am Spieltag zudem ausschließlich über den Gästezugang Böllenfalltorweg.

Bildquellen

  • Gegengerade-009: Arthur Schönbein
Stephan Köhnlein

Stephan Köhnlein

Wahl-Heiner seit 1998, Text-Journalist für diverse Medien

Verfasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.