Hätte der Videobeweis den Lilien in dieser Saison einen Vorteil gebracht? Wahrscheinlich nicht!

Nach einer Auswertung der Internetseite wahretabelle.de hielten sich die Fehlentscheidungen, die den Ausgang einer Partie grundsätzlich beeinflussten, genau die Waage. Überhaupt wären demnach nur nach zwei Partien die Punkte anders verteilt worden: beim Hinspiel gegen den Hamburger SV und bei der Partie beim FC Sandhausen.

Santos‘ Schlag und Mehlems Schwalbe

Gegen den HSV erwischte Douglas Santos Lilien-Verteidiger Tim Rieder mit der Hand im Gesicht. Der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Christian Dietz aus Kronach blieb aber aus. Hätte Tobias Kempe den fälligen Elfmeter verwandelt, was wahrscheinlich (aber keineswegs sicher) ist und hätte sich auch sonst nichts geändert, wäre die Partei 2:2 ausgegangen.

Beim Auswärtsspiel in Sandhausen (1:1) verwandelte Kempe dann einen unberechtigten Elfmeter. Der Sturz von Marvin Mehlem hätte nicht gepfiffen werden dürfen. Ohne den Treffer hätten die Lilien die Partie verloren.

Einmal hoben sich die Fehlentscheidungen sogar gegenseitig auf. In der Partie Darmstadt gegen Ingolstadt hätte der Schiedsrichter nach Einschätzung der Seite weder Elfmeter für die Gäste (Daniel Heuer Fernandes an Sonny Kittel), noch Elfmeter für die Lilien (Kittel an Fabian Holland) pfeifen dürfen. Die Partie wäre dann 0:0 statt 1:1 ausgegangen.

Mehr Fehlentscheidungen zugunsten der Lilien

Insgesamt profitierten die Lilien laut dem Portal sechsmal von Fehlentscheidungen, das waren:

  • 2 dem Gegner verweigerte Elfmeter
  • 2 unberechtigt erhaltene Elfmeter
  • 2 trotz Abseitsstellung gegebene Treffer

Viermal wurden die Lilien benachteiligt:

  • 2 unberechtigte Elfmeter für den Gegner
  • 1 nicht gegebene Elfmeter
  • 1 zu Unrecht aberkannter Treffer wegen vermeintlicher Abseitsstellung

Manche Entscheidungen bleiben auch mit Videobeweis strittig

Letztlich ist die gesamte Diskussion ohnehin hypothetisch. Denn natürlich ist überhaupt nicht klar, ob eine Partie bei einer richtigen Entscheidung genau so ausgegangen wäre. Vielleicht hätte das Spiel einen anderen Verlauf genommen, weil eines oder beide Teams die Taktik geändert hätten.

Vor allem aber hat der Videobeweis in der Bundesliga gezeigt: Auch nach mehrfachem Ansehen durch Videoschiedsrichter und den Unparteiischen auf dem Feld bleiben manche Entscheidungen strittig.

Bildquellen

  • D98-FCI-11: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.