Die Situation um Marcel Franke ist nicht ganz einfach. Der Innenverteidiger besitzt einen gültigen Vertrag bei Norwich City. Er ist bis zum Saisonende an den SV Darmstadt 98 ausgeliehen. Für die Zeit danach haben die Lilien eine Kaufoption auf den Innenverteidiger, der in der ablaufenden Saison Stammspieler war und zum Vizekapitän aufgestiegen ist.

„Mit einem weinenden und einem lachenden Auge“

Aufgestiegen ist aber auch Norwich City – und zwar in die Premier League. Dort will jetzt auch Franke wieder hin. Das verkündete er am Donnerstag via „Bild“ – und zwar als Tatsache: „Ich verlasse Darmstadt mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, wird er dort zitiert.

Bei den Lilien gibt man sich angesichts dieser Aussagen zumindest nach außen gelassen. Dass die erste englische Liga für jeden Spieler eine reizvolle Sache ist, kann Lilien-Coach Dimitirios Grammozis gut nachvollziehen. Am sportlichen Wert Frankes lässt der Coach keinen Zweifel. Was das Vertragliche angeht, verweist er auf den Verein.

Vertrag vs. freier Wille

Franke ist ein freier Mensch, der sagen kann, wo er gerne spielen will. Natürlich gibt es auch Verträge. Aber der Wert dieser Papiere ist gerade im Fußball sehr begrenzt.

Für den Verein stellt sich die Frage: Welchen Sinn hat es jetzt noch, die Kaufoption zu ziehen, wenn der Spieler nicht bleiben möchte? Ohnehin dürfte ein Kauf relativ teuer werden. Rund drei Millionen Euro legte Norwich 2017 für Franke auf den Tisch, von einer Million Euro ist bei der Kaufoption die Rede.

Für den Beobachter stellt sich die Frage, wieso Franke das mit dem Verein nicht intern geklärt hat.

Verlust für die Lilien, Risiko für Marcel Franke

Mit seinem medialen Vorpreschen hat der Spieler wohl Fakten geschaffen. Die Zeichen stehen auf Trennung. Die Lilien verlieren einen starken Innenverteidiger und einen echten Leader.

Bleibt zu hoffen, dass nicht auch Franke am Ende verliert. Denn das Risiko besteht. Seit Sommer 2017 steht er bei Norwich unter Vertrag. Er konnte sich in der zweiten englischen Liga nicht durchsetzen. Die vergangenen eineinhalb Jahre wurde er an deutsche Zweitligisten verliehen – erst an Dresden, dann an Darmstadt. Ob er jetzt bei Norwich in der derzeit besten Liga der Welt bessere Karten hat?

Bildquellen

  • Franke Marcel: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.