Trotz einer guten Leistung haben die Lilien den ersten Härtetest der Saisonvorbereitung verloren. Gegen Feyenoord Rotterdam gab es am Mittwoch in Schwaz in Österreich ein 1:2 (0:1). Gegen die Niederländer, vergangene Saison immerhin Dritter der Eredivisie, spielte das Team jedoch lange Zeit mindestens auf Augenhöhe.

Trainer Dimitrios Grammozis bot vier Neue in der Startformation auf: Neben Keeper Marcel Schuhen und Mittelfeldspieler Fabian Schnellhardt begannen auch die beiden erst vor wenigen Tagen verpflichteten Mathias Honsak und Dario Dumic.

Dylan Vente (21. Minute) brachte Rotterdam in Führung. Serdar Dursun (65.) gelang im zweiten Durchgang der verdiente Ausgleich. Kurz darauf hatte Neuzugang Braydon Manu Pech mit einem Lattentreffer. Naoufal Bannis (75.) erzielte dann den Siegtreffer für Feyenoord.

Seit Sonntag befindet sich die Mannschaft in einem einwöchigen Trainingslager in Österreich. Am Samstag steht dort ein weiteres Testspiel gegen Bundesligist Werder Bremen an (12.30 Uhr). Eine Woche später empfangen die Lilien Vitesse Arnheim. Des erste Ligaspiel ist für den 28. Juli beim Hamburger SV angesetzt.

Bildquellen

  • Fahne_Lilien: Pixabay
Stephan Köhnlein

Stephan Köhnlein

Wahl-Heiner seit 1998, Text-Journalist für diverse Medien

Verfasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.