Ungewöhnlich, unerklärlich und ziemlich ärgerlich – in drei der vergangenen vier Spiele brachten sich die Lilien um wichtige Punkte. „Man muss aus seinen Fehlern lernen“, forderte Victor Pálsson. Beim Spiel gegen Wehen Wiesbaden am Sonntag kann das die Mannschaft beweisen. Eine Liste der verhängnisvollen Fehler:

SpVgg Greuther Fürth – SV Darmstadt 98 3:1

Beim 1:0 für die Franken lässt Keeper Marcel Schuhen einen mittig geschossenen Ball passieren. Das 2:0 machen die Lilien selbst: Immanuel Höhn unterläuft relativ unbedrängt ein Eigentor.
Ergebnis ohne individuelle Fehler: 1:1

SV Darmstadt 98 – Jahn Regensburg 2:2

Das 0:1 für die Gäste ist erneut ein Eigentor. Diesmal ist Dario Dumic der Pechvogel. Dem 2:2 in der Nachspielzeit geht erneut ein Patzer von Keeper Schuhen voraus. Eine hohe Flanke rutscht ihm durch die Hände und fällt dem Regensburger Angreifer Andreas Albers auf den Kopf.
Ergebnis ohne individuelle Fehler: 2:0

SV Darmstadt 98 – Arminia Bielefeld 1:3

Dem 0:1 durch Fabian Klos geht ein krasser Stellungsfehler von Dario Dumic voraus. Wenige Augenblicke später verliert Seung-ho Paik nach einem Dribbling den Ball an Klos, der den Gegenangriff einleitet und dann selbst zum 0:2 abschließt.
Ergebnis ohne individuelle Fehler: 1:1

Fazit:

Auch wenn die Spiele natürlich anders verlaufen wären: Ohne ihre individuellen Fehler hätten die Lilien fünf Punkte mehr auf dem Konto. Das wäre mindestens Rang fünf mit Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen,

 

 

Bildquellen

  • SVD-SSV-blog-2019-20-027: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.