Wo andere Leute das Herz haben, poche in seiner Brust eine Lilie, sagt Oliver Düvel. Der Mann mit dem markanten kahlrasierten Schädel ist einer von vielen Ehrenamtlichen, die ihre Freizeit dem Verein widmen. Seit 2012 arbeitet Olli für die Lilien, sorgt im Presseraum des SV Darmstadt 98 unter der Haupttribüne für Brötchen, Getränke, WLAN-Zugänge, Mannschaftsaufstellungen, Fotografenleibchen und gute Stimmung. In all den Jahren hat er viel erlebt und gesehen – und davon berichtet er hier im Lilienblog von Zeit zu Zeit:

„In den letzten Heimspielen haben wir den Hamburger SV immer aufgebaut. Vergangene Saison kamen sie zu uns, der Trainer Titz stand da schon auf der Kippe. Doch dann haben wir zwei Tore kassiert, bei denen unsere Abwehrspieler quasi nur als Begleitschutz mit ihren Gegenspielern mitgegangen sind. In den letzten fünf Minuten haben wir nochmal angefangen zu spielen und sogar ein Tor gemacht. Aber in fünf Minuten gewinnt man normalerweise kein Spiel. In der Bundesliga war das Heimspiel 2016 gegen den Hamburger SV das letzte von Norbert Meier als Lilien-Trainer. Die Hamburger haben damals gegen uns am 13. Spieltag am Bölle den ersten Saisonsieg geschafft. Und wir haben zum sechsten Mal hintereinander verloren.“

 

Bildquellen

  • Olli-Düvel: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.