Zwei Mal trifft der gebürtige Hamburger Serdar Dursun für die Lilien gegen den Hamburger SV. Fünf Tage nach dem 1:1 gegen den VfB Stuttgart bietet das Team von Trainer Dimitrios Grammozis im letzten Pflichtspiel des Jahres auch dem nächsten Aufstiegsfavoriten die Stirn und verabschieden sich mit einem 2:2 in die Winterpause.

21.12.2019          18. Spieltag    SV Darmstadt 98 – Hamburger SV            2:2 (1:2)

Lilien: Schuhen – Herrmann, Dumic, Höhn, Holland – Stark, Paik (46. Schnellhardt) – Mehlem (90.+2 Honsak), Kempe, Skarke (62. Heller) – Dursun
Reserve:
Stritzel (Tor), Egbo, Hertner, Pfeiffer, Müller, Berko
Trainer:
Grammozis

Hamburg: Heuer Fernandes – Narey, Letschert, Ewerton (29. Van Drongelen), Leibold – Jung, Fein, Kittel (87. Jairo) – Jatta, Hinterseer, Harnik (56. Dudziak)
Reserve: Mickel (Tor), David, Kinsombi, Moritz, Amaechi, Wood
Trainer: Hecking

Tore: 0:1 Hinterseer (18.), 1:1 Dursun (32.), 1:2 Jatta (45.), 2:2 Dursun (58.)
Gelbe Karte: – / Jatta

Zuschauer: 14.875 (Merck-Stadion am Böllenfalltor, ausverkauft)
Schiedsrichter: Aarnink (Nordhorn)

 

Bildquellen

  • HSV-Aufstellung: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.