Auswärtssieg, Testspiel, Dursun-Bekenntnis und Länderspiel-Reisen – die bewegte Woche des SV Darmstadt 98:

Auswärtssieg

Mit einem Kopfball in Sergio-Ramos-Manier bescherte Nicolai Rapp den Lilien in der Nachspielzeit den ersten Punktspielsieg der Saison beim 1. FC Nürnberg. Dabei hatten zwei Rückstände und reihenweise ausgelassene Chancen lange nichts Gutes erwarten lassen. Doch am Ende gab es dann doch ein Happy End.

1. FC Nürnberg - SV Darmstadt 98

Happy End beim Club

Testspiel

Auch im zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison blieben die Lilien gegen den SV Sandhausen ohne Sieg. Trotz 2:0-Führung reichte es im Testspiel am Mittwoch nur für ein 2:2. Allerdings traten die Lilien nur mit Spielern an, die zuletzt kaum oder gar nicht zum Einsatz gekommen waren. Für die Treffer sorgten Felix Platte (41.) und Braydon Manu (46.).

Dursun-Bekenntnis

Die Wechselspekulationen um Serdar Dursun sind vom Tisch – und der Spieler meldete sich nach längerem Schweigen wieder zu Wort: „Der Verein hat sich im Sommer immer fair verhalten. Wir haben die ganze Zeit offen und ehrlich geredet, es gab auch klare Absprachen. Deswegen will ich auch gar nicht groß zurückblicken und mich mit der Vergangenheit beschäftigen, sondern konzentriere mich auf die Saison mit den Lilien“, teilte er mit. Zudem räumte er ein: „Die letzten Wochen waren etwas unruhig, deswegen bin ich froh, dass das Thema nun vom Tisch ist und alle Klarheit haben. Jetzt will ich einfach an die Vorbereitung und bisherigen Spiele anknüpfen und weiter Vollgas geben.“

Serdar Dursun

Volle Konzentration auf den SV Darmstadt 98 – Serdar Dursun

Debütant

Lukas Mai hat sein Debüt in der deutschen U21 gegeben. Beim 5:0 über Moldau stand der 20 Jahre alte Innenverteidiger die gesamte Spielzeit auf dem Feld und wurde später zum „Spieler des Spiels“ gewählt. Lange stand die Austragung des Spiels wegen eines Corona-Falls im deutschen Team auf der Kippe. Schließlich reiste die Mannschaft einen Tag später an, spielte und flog danach gleich wieder zurück. Am Dienstag steht in Fürth die nächste Partie der U21 gegen Bosnien Herzegowina an. In der EM-Qualifikation liegt die deutsche Mannschaft einen Punkt hinter Belgien auf Rang zwei.

Lukas Mai, SV Darmstadt 98

Debüt bei der U21 – Lukas Mai

Qualifikant

Victor Pálsson gewann mit der isländischen Nationalmannschaft 2:1 über Rumänien und spielt nun am 12. November gegen Ungarn um die Teilnahme an der Europameisterschaft. Im Falle eines Sieges wäre Island einer der Gegner der deutschen Nationalmannschaft in der Gruppe F. Pálsson spielte 90 Minuten wie zuletzt häufig in der Nationalmannschaft auf der Rechtsverteidigerposition. Bereits am heutigen Sonntag (20.45 Uhr) geht es in der Nations League gegen Dänemark weiter. Im gleichen Wettbewerb duellieren sich die Isländer am Mittwoch mit Belgien.

Victor Pálsson, FC Magdeburg - Darmstadt 98 DFB Pokal

Straffes Programm für Victor Pálsson

Bildquellen

  • FCN-SVD-2020-21-blog-034: Arthur Schönbein
  • FCN-SVD-2020-21-blog-006: Arthur Schönbein
  • IMG_0627: Stephan Köhnlein
  • FCM-SVD-2020-21-blog-024: Arthur Schönbein
  • Fahne_Lilien: Pixabay

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.