Eine katastrophale erste und eine schlechte zweite Halbzeit bescheren dem SV Darmstadt 98 die höchste Niederlage seit über einem Jahr. Die Daten zum Spiel:

08.11.2020          7. Spieltag    SV Darmstadt 98 – SC Paderborn        0:4 (0:3)

Lilien: Schuhen – Herrmann, Mai, Rapp, Stanilewicz (85. Bader)- Palsson – Skarke (71. Paik), Mehlem (46. Berko), Kempe, Honsak (45. Höhn) – Dursun (71. Platte)
Reserve: Klaus (Tor), Bader, Pfeiffer, Manu, Paik, Schnellhardt, Platte
Trainer: Anfang

Paderborn: Zingerle – Dörfler, (81, Ananou),  Hünemeier, Schonlau, Collins – Schallenberg, Justvan (62. Terrazzino), Ingelsson – Führich (73. Heller), Srbeny (73. Owusu), Antwi-Adjei (73. Pröger)
Reserve: Cordi (Tor), Correia, Okoroji, Nkaka,
Trainer: Baumgart

Tore: 0:1 Schallenberg (13.), 0:2 Führich (22.), 0:3 Srebeny (25.), 0:4 Srebeny (61., Handelfmeter)
Gelbe Karten: Mehlem, Mai, Stanilewicz – Sbreny, Schonlau, Ananou
Gelb-Rote Karte: Rapp (41.)

Zuschauer: – (Merck-Stadion am Böllenfalltor)
Schiedsrichter: Heft (Neuenkirchen)

Bildquellen

  • SVDSCP_1: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.