Zum Ende der vergangenen Saison liefen beim SV Darmstadt 98 die Verträge von 13 Spielern und der Kontrakt von Trainer Dimitrios Grammozis aus. In diesem Sommer enden erneut 12 Spielerverträge – darunter befinden sich mehrere Leistungsträger. Immerhin läuft der Vertrag von Markus Anfang noch ein weiteres Jahr, so dass der Verein in dieser Hinsicht zunächst Ruhe hat. Ein Blick auf die Situation im Kader.

Serdar Dursun (29)

In den vergangenen Monaten hat der SV Darmstadt 98 wohl den besten Serdar Dursun aller Zeiten gesehen: ein enorm ehrgeiziger Torjäger mit spektakulären Tricks und Toren, der aber auch ein Auge für seine Mitspieler hat und viel für das Team arbeitet. In den vergangenen Jahren wurde immer wieder über einen Wechsel des Deutsch-Türken zu einem größeren Verein spekuliert. Doch die Angebote waren zu niedrig. Im Sommer ist er ablösefrei. Gut für Dursun, schlecht für die Lilien.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 20 Prozent.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Serdar Dursun: Weiter hoch hinaus für den SV Darmstadt 98?

Patrick Herrmann (32)

Zuletzt war der Routinier nur Rechtsverteidiger Nummer drei. Mit 32 Jahren ist er kein Spieler für die Zukunft. Und im Gegensatz zu seinen deutlich jüngeren Konkurrenten wie Matthias Bader und Tim Skarke ist Herrmann deutlich weniger flexibel auf anderen Positionen einsetzbar.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 20 Prozent.

Immanuel Höhn (29)

Er ist der ruhende Pol in der Innenverteidigung, an dem sich junge Spieler wie Lukas Mai, Patric Pfeiffer oder Nicolai Rapp orientieren können. Seit 2016 ist der gebürtige Mainzer bei den Lilien, seit vergangener Saison ist er einer der Führungsspieler im Team. Er befindet sich im besten Fußballer-Alter, was ihn auch für andere Vereine interessant macht. Ein Verlust würde schwer wiegen, deswegen wird man in Darmstadt viel daran setzen, ihn zu halten.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 60 Prozent.

Fabian Holland (30)

Der Kapitän ist dienstältester Lilien-Spieler und enorm wichtig für die Mannschaft, auch wenn er kein Lautsprecher ist. Verein und Spieler wissen und schätzen, was sie aneinander haben. Hier sollte eine Einigung möglich sein.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 70 Prozent.

Tobias Kempe, Dynamo Dresden - SV Darmstadt 98

Bleibt der Topscorer? Der Vertrag von Tobias Kempe läuft aus

Tobias Kempe (31)

Nach zeitweiligen Problemen unter Grammozis ist er heute unumstrittener Führungsspieler und Vizekapitän. Der 31-jährige Topscorerer der vergangenen Jahre fühlt sich wohl in Darmstadt und genießt hohe Wertschätzung in Verein und Umfeld. Die Situation ist ähnlich wie bei Holland. Eine Einigung auf einen neuen Vertrag sollte auch hier gut möglich sein.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 70 Prozent.

Carl Klaus (26)

Wechselt sich mit Florian Stritzel als Nummer zwei hinter Marcel Schuhen ab. Es ist offen, wie der Verein, aber auch wie der Spieler selbst plant. Womöglich unternimmt der ehemalige Junioren-Nationaltorwart auch noch den Versuch, anderswo regelmäßig zu spielen.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 50 Prozent.

Lukas Mai (20)

Die Bayern-Leihgabe ist Stammspieler bei den Lilien. Bei den Bayern hätte er nach jetzigem Stand wohl kaum Chancen zu spielen. Weil sein Vertrag beim Rekordmeister noch bis 2023 läuft, wäre eine Ausleihe um ein weiteres Jahr möglich. Es wäre fahrlässig, wenn sich die Lilien nicht weiter um den U21-Nationalspieler bemühen würden. Aber womöglich ist Mai inzwischen auch für Bundesligisten als Leihspieler interessant geworden.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 50 Prozent.

Felix Platte (24)

Der U21-Europameister von 2017 ist seit langer Zeit erstmals über längere Zeit verletzungsfrei. Für einen Stammplatz reicht es derzeit trotzdem nicht, weil Dursun die Planstelle im Sturm besetzt. Sicherlich keine befriedigende Situation für den Ex-Schalker. Fraglich ist zudem, ob ihm der Verein zutraut, Dursun im Falle eines Abgangs zu ersetzen. Und schließlich müsste Platte wohl deutliche Abstriche beim Gehalt hinnehmen, denn der laufende Vertrag stammt noch aus dem Jahr 2017.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 30 Prozent.

Nicolai Rapp (24)

Rapp ist wie Mai nur ausgeliehen, doch anders als bei seinen Defensivkollegen ist hier eine weitere Leihe über den Sommer hinaus nicht möglich. Die Lilien müssten ihn also kaufen. Das haben sie in den vergangenen Jahren in ähnlichen Fällen (Marcel Franke, Dario Dumic) nicht getan. Allerdings betont Rapp immer wieder wie wohl er sich bei den Lilien fühlt. Möglicherweise gibt es da doch einen Weg.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 50 Prozent.

Florian Stritzel (26)

Bei Stritzel ist die Situation wie bei seinem Konkurrenten Klaus. Vergangene Saison hat er bewiesen, dass er zweitligatauglich ist. Aber wie plant der Verein? Und welche Ambitionen hat der Spieler selbst?
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 50 Prozent.

Mathias Wittek (31)

Seit über einem Jahr fällt der Innenverteidiger mit einer schweren Knieverletzung aus. Auch wenn er fleißig an seinem Comeback arbeitet – wann und in welchem Umfang er wieder einsatzfähig ist, kann derzeit niemand sagen. Allerdings haben Spieler und Verein angedeutet, dass es nach Vertragsende im Sommer (gemeinsame?) Optionen gebe.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 60 Prozent dem Verein in irgendeiner Funktion erhalten.

Silas Zehnder (21)

Der jüngste Bundesliga-Spieler aller Zeiten beim SV Darmstadt 98 ist bislang noch ohne Einsatz in dieser Saison und wird es voraussichtlich auch weiter sehr schwer haben. Schon im vergangenen Sommer hätte man ihm bei einem entsprechenden Angebot wohl keine Steine in den Weg gelegt.
Lilienblog-Prognose: Bleibt zu 10 Prozent.

Silas Zehnder, Carl Klaus, SV Darmstadt 98 - Würzburger Kickers

Gute Laune trotz ungewisser Zukunft, Silas Zehnder (links) und Carl Klaus

Bildquellen

  • Sgd-svd-2020-21-POKAL-BLOG-014: Arthur Schönbein
  • Sgd-svd-2020-21-POKAL-BLOG-008: Arthur Schönbein
  • SVD-FWK-2020-21-lok-039: Arthur Schönbein
  • Sgd-svd-2020-21-POKAL-BLOG-023: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.