Fehlende Einnahmen und weitere Unwägbarkeiten wegen der Corona-Pandemie – Carsten Wehlmann sieht sich als Sportchef des SV Darmstadt 98 derzeit mit einigen kniffligen Fragen bei der Kaderplanung konfrontiert. Aber genau diese Herausforderungen machten ihm auch Spaß, sagte Wehlmann am Donnerstag in einem Mediengespräch. Die Themen nach Stichpunkten:

Kaderplanung allgemein

Bei Fabian Holland und Tobias Kempe wurden die auslaufenden Verträge verlängert, bei Patric Pfeiffer der laufende Kontrakt vorzeitig um ein weiteres Jahr ausgedehnt. Natürlich sei die Situation wegen Corona anders als in den Jahren davor. Trotzdem sei man in den Planungen schon weiter als vergangenes Jahr um diese Zeit. „Wir sind froh, dass wir schon einige Dinge festmachen konnten“, sagte der Sportchef. Entscheidungen, wer keinen neuen Vertrag bekommt, sind laut Wehlmann noch nicht gefallen.

Serdar Dursun

Der Vertrag des Torjägers läuft im Sommer aus. „Wir kennen Serdars Ziele“, sagte Wehlmann und fügte an: „Serdar weiß, was er hier an uns hat.“ Letztlich sei das auch ein finanzielles Thema. Auf die Frage, ob der SV Darmstadt 98 im Winter Angebote für den Deutsch-Türken erhalten habe, wich der Sportchef aus. „Wir haben hinlänglich kommuniziert, dass wir ihn nicht verkaufen wollten. Aber jetzt wollen nicht in die Vergangenheit zurückblicken.“

Immanuel Höhn

Neben Dursun (und abgesehen von den Leihspielern) ist Immanuel Höhn der einzige Stammspieler ohne gültigen Vertrag für die neue Saison. Wehlmann betonte, dass es eine Achse und Schlüsselspieler gebe. Höhn als zentraler Spieler in der Innenverteidigung zählt dazu. Zum Thema Vertragsverlängerung für den 29-Jährigen hielt sich Wehlmann bedeckt, stellte aber auch klar: „Probleme gibt es nicht.“

Samuele Campo

Der Schweizer sei geholt worden, um die Last des Toreschießens auf mehrere Schultern zu verteilen. Wehlmann geht davon aus, dass der 25 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler der Mannschaft sofort weiterhelfen kann. Auch wenn Campo im vergangenen halben Jahr kaum zum Einsatz kam, habe er doch in vollem Trainingsbetrieb beim FC Basel gestanden – so etwas wie der FC Bayern der Schweiz, wie der Sportchef anmerkte. „Hätte er 20 Spiele gemacht, hätten wir uns als SV Darmstadt 98 gar nicht mit ihm auseinandersetzen müssen“, sagte Wehlmann. Dann wäre ein Transfer nicht realisierbar gewesen. Campos Statistik aus den Jahren davor mache die Verantwortlichen bei den Lilien sicher, dass er eine Verstärkung werde. Nach Quarantäne und negativem Corona-Test trainierte Campo am Donnerstagnachmittag erstmals mit der Mannschaft.

Samuele Campo, SV Darmstadt 98

Quarantäne abgesessen – Winterneuzugang Campo trainiert seit Donnerstag mit den Lilien

Transferpolitik

Wäre bei den Neuzugängen im Winter mehr drin gewesen? „In der wirtschaftlichen Situation sind uns ein Stück weit die Hände gebunden, das muss man ganz klar sagen“, sagte Wehlmann mit Blick auf die Transferpolitik. Vor diesem Hintergrund ließen sich eben manche Dinge auch nicht realisieren. „Aber grundsätzlich sind wir mit dem Kader zufrieden.“

Pokal-Aus

Ein Weiterkommen wäre „natürlich hervorragend gewesen, nicht nur finanziell, sondern auch für die Außenwahrnehmung“, sagte Wehlmann. Jeder zusätzliche Euro helfe dem Verein. „Wir sind froh, dass wir so weit gekommen sind. Es ist ärgerlich, dass wir ausgeschieden sind. Mit dem Auftritt sind wir aber zufrieden.“ Die Mannschaft sei auf Augenhöhe gewesen, hätte sogar gewinnen können. „So können wir daraus auch gestärkt hervorgehen.“

Zuschauer im Stadion

Wann wieder Zuschauer ins Stadion dürfen, sei keine Entscheidung des Sports. „Wir haben da eine Unsicherheit in der gesamten Gesellschaft. Keiner kann sagen, wann der Lockdown zu Ende ist“, sagte Wehlmann. „Die Planungen sind so, dass wahrscheinlich bis zum Saisonende keine Zuschauer mehr ins Stadion kommen. Aber die Entscheidungen der Politik können wir als Verein nicht absehen. Da sind wir nicht die richtigen Ansprechpartner.“

Carsten Wehlmann, Karlsruher SC - SV Darmstadt 98

Carsten Wehlmann rechnet nicht mit einer Rückkehr der Zuschauer in dieser Saison

Bildquellen

  • Campo_1: SV Darmstadt 98
  • KSC-SVD-blog-2020-21-003: Arthur Schönbein
  • D98-SGD-2018-19-001: Arthur Schönbein

3 Comments

  • Michael Rossa sagt:

    Gude Herr Wehlmann,
    vieles machense gut, vieles für mich net verständlich!

    Gugge sich Ihre zusammen gestellte Trümmertruppe an!
    Bin sauer, net eh x wechem Pokalaus!

    Sonnern üwwer des, „WAS“ unn „WIE“ ses abliefern in de Liga!

    Pfeiffer Verlängerung OK!

    Kempe im Pokal auswechseln, unverzeihlich!

    Dann des fingirte BlaBla vom Anfang!
    Ich hab sicher net die Größte Ahnung
    nur ich merk, wenn man versucht zu lügen unn zu verarschen!
    Warum? Frag ich Dich sacht er net, ich wollte den Sieg einwechseln,
    deshalb Tobi raus!
    Ich hab mich verzockt?!!
    Orrer vllt sogar, ich hab net ans 11er schießen gedacht unn deshalb
    den besten Schützen raus genommen!zb
    EHRLICHKEIT; TRANSPARENZ!
    Mir sin net F,TSG,RB orrer Kölle!
    MIR SIN DE SVD!
    so gehts NET; HERR ANFANG….scheiß, positives Dummgelabber !
    Ergebnisse zählen, fertig!

    Was sagen Sie dazu?

    • Stephan Köhnlein sagt:

      Gude Michael,
      die Kempe-Auswechslung im Pokal hatte Verletzungsgründe, das hat Anfang nach dem Spiel gesagt (und wir hier im Lilienblog auch geschrieben). Da kann man ihm keinen Vorwurf machen. Über die späte Dursun-Einwechslung kann man allerdings diskutieren.

      • Michael Rossa sagt:

        Gude Stephan,
        es geht hier net drum Jemandem nen Vorwurf zu machen.Es geht doch viel mehr darum…Warum, muß man diverse Entscheidungen treffen?
        Der Kader ist unausgegoren weder auf allen Positionen bestens besetzt, teilweise…Du weißt was ich meine, ich sach x net ansehbar!
        Ich war einer der Spinner der dachte, aah Mannschaft nach Dimis weggehn, befreit gespielt, Platz 5, DA geht mehr nächste Saison….bin doof, weiß!
        Dann siehste unter nem neuen Trainer, ein tolles Spielsystem unn denkst där, geil!EEi Pfeifendeckel, die Jungs schaffen das 3 – 4 x , siehe Ergebnisse, umzusetzen…unn man kämpft um den Abstieg!
        Ich frage jetzt mal nur weil ich I-Kaufmann bin….
        ich habe einen Stadionumbau, Corona zudem auslaufende Verträge von verdienten Spielern, muß Abgänge auffangen sowie fehlende Einnahmen in allen Bereichen…
        Hole ich dann tatsächlich einen Trainer, dessen benötigte Spieler, ich für sein System gar nicht besitze?
        Was mit Folgekosten zu tun hat, möglicher Abstieg einkalkuliert?
        Spieler verpflichtet oder mit Jenen verlängert, die Uns keinen Meter weiter bringen!
        Back Ups für die Schlüsselpositionen, vorher Fehlanzeige!

        Mmmh, dieses Konzept ne ist net Ziel führend!
        Isses en Konzept?

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.