Ein brüskierter Verein, ein geplatzter Deal und dann doch noch die Einigung – so lief der Abgang von Trainer Markus Anfang vom SV Darmstadt 98. Und so soll es weitergehen.

Irgendwann in den vergangenen zwei Wochen:

Werder Bremen nimmt Kontakt zu Lilien-Coach Markus Anfang auf. Beide Seiten verhandeln und erzielen eine Einigung, dass Anfang neuer Cheftrainer in Bremen werden soll.

Samstag, 29. Mai

Markus Anfang teilt dem SV Darmstadt 98 mit, dass er den Verein verlassen möchte und sich mit Bremen einig ist. “Ich kenne Markus auch schon ein bisschen länger und weiß um seinen Ehrgeiz, sagt Sportchef Carsten Wehlmann. “Aber das war ein Zeitpunkt, zu dem ich nicht damit gerechnet habe, dass es so passiert.” Werder Bremen legt ein Angebot für eine Ablösesumme in Höhe von 200.00 Euro vor, zahlbar in Raten. Die Lilien sind empört über das Vorgehen Bremens und Anfangs, bezeichnen das Angebot als “Frechheit” und kündigen eine eigene Forderung an.

Montag, 31. Mai

Der SV Darmstadt 98 legt Werder Bremen seine Forderung vor, die sich auf etwa eine Million Euro beläuft. Bremen lehnt diese Forderung ab und erklärt am Abend, der Deal sei geplatzt. Darmstadt plant zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Verhandlungen, wissend, dass eine weitere Zusammenarbeit mit Anfang aufgrund des beschädigten Vertrauensverhältnisses kaum möglich sein würde. Man sei zu diesem Zeitpunkt bereit gewesen, ein Exempel zu statuieren, hieß es aus Vereinskreisen.

Die Meldung von den geplatzten Verhandlungen bei “Kicker” und Lilienblog schlägt hohe Wellen. Im Bremer Umfeld heißt es unter anderem, damit werde nur der Preis für Anfang nach oben getrieben. In Darmstädter Kreisen dominiert Verärgerung über das Vorgehen Bremens und des Noch-Coaches.

Dienstag, 1. Juni, morgens

Werder Bremen nimmt von sich aus wieder Kontakt nach Darmstadt auf und bessert sein Angebot deutlich nach. Es wird verhandelt, und man erzielt schnell eine Einigung.

Dienstag, 15.45 Uhr

Der SV Darmstadt 98 verkündet offiziell, dass Markus Anfang den Verein verlassen wird.

Mittwoch, 2. Juni

Sportchef Wehlmann, der mit der Suche nach einem neuen Trainer hauptsächlich betreut ist, erläutert das Anforderungsprofil für den Anfang-Nachfolger. Man wolle mit dem neuen Trainer den eingeschlagenen Weg fortführen – “was den spielerischen Ansatz angeht, was den aktiven Ansatz angeht mit und gegen den Ball”. Ob es sich dabei um einen jungen oder erfahrenen Coach handeln soll, wollte Wehlmann nicht sagen. Auch beim Zeithorizont wollte sich der Sportchef nicht festlegen: Die Lösung solle schnellstmöglich und so gut wie möglich sein, sagte er. Fest steht jedoch die Terminplanung für die Mannschaft: Am 16. Juni kommen die Spieler wieder für medizinische Tests zusammen. Am 19. Juni ist das erste Training angesetzt.

 

Bildquellen

  • SVD-BOC-blog-2020-21-017: Arthur Schönbein

11 Comments

  • Michael Rossa sagt:

    Gude Stephan,
    wie immer von Dir ein neutraler Beitrag!
    Ich hin gegen bin dafür das Herr Wehlmann direkt geht!
    Seinem Freund(lol) einen Arbeitsplatz geschaffen, Verpflichtungen getätigt die nicht eingesetzt wurden aber Geld gekostet haben!
    Den kompletten Kader sinnlos umgestaltet, Stammkräfte vergrault..
    Bisher einen 3.te Liga Kinnergarten verpflichtet!
    zu den 3.te Liga Spielern die bereits im Kader sin!!
    Hallo, Uffwache Herr Wehlmann, 2.te Liga, Beipack Zettel lesen!!
    So net!
    Der Kerle kriegt aach noch Geld, für den Mist an Verpflichtungen
    die Er seit Jahren tätigt!!
    Ihr wollt mich doch echt verarschen, das der Herr..noch DA is?

  • Karin Hohlen sagt:

    Hey Stephan!
    Das kann wirklich nicht wahr dein, dass Wehlmann immer noch sein Unwesen treibt.
    Ich glaube auf keinen Fall, das W. von allem nichts gewusst hat.
    Jetzt stellt er gerade eine Bambinimannschaft zusammen, die ohne unsere Stammspieler Fuss fassen sollen.
    Fast alles 3. Liga Spieler …..wie soll das funktionieren?
    Also Wehlmann sollte so fair sein und gehen, zumal er diesen Anfang angeschleppt und Dimi dafür geopfert hat.
    Umsonst war der Supertrainer vorher ein Jahr arbeitslos, warum wohl ?
    Und Herrn Fritsch nehmt ihr am besten mit !

    • Stephan Köhnlein sagt:

      Hey Karin,
      man muss ja nicht unbedingt Wehlmann-Fan sein, aber er hat auch wirklich einige Erfolge vorzuweisen:
      Er hat ja nicht nur Anfang geholt, sondern auch Grammozis. Dass Grammozis weg ist, kann man ihm mit am wenigsten ankreiden. Das war eine Sache des gesamten Präsidiums. Und Grammozis hat auch sofort beleidigt zugemacht, als er nicht den Vertrag bekommen hat, den er wollte.
      Unter Wehlmann wurde Palsson geholt und als 30-Jähriger für ein Vielfaches verkauft, für den ablösefreien Paik gab es ordentlich Geld und eben auch für Anfang. Das ist alles nicht so schlecht. Seydel und Stanilewicz waren ja vor allem Anfangs Wunschspieler.
      Was die Neuzugänge für die kommende Saison angeht, so sieht das bislang sehr systematisch aus: Behrens für Stritzel ist wahrscheinlich eine Verbesserung, Karic ist der fehlende Backup für Holland, Müller (bestimmt kein Bambino) soll Höhn ersetzen, Tietz Platte und Ronstadt kommt für Herrmann. Aber Du hast Recht: Da fehlt noch was. Jetzt kommt es darauf an, welche gestandenen Spieler für Palsson und Dursun kommen.

  • Rheiner sagt:

    Hallo in die Runde.
    Zum Glück ist dieser charakterlose Trainer-Darsteller weg. Seinen Kiel-Kameraden hätte er besser gleich mitgenommen. Wer soll denn glauben, dass Wehlmann vom Bremer Angebot nix wusste. Geschieht Anfang recht, dass er jetzt mit dem völlig talentfreien Baumann arbeiten muss.
    Am meisten ärgert mich, dass Wehlmann dem toll eingeschlagenen neuen Trainer Grammozis einen 2-Jahresvertrag verwehrt hat, dem er Anfang nachgeschmissen hat. Und jetzt haut der in den Sack und den Dimi sind wir auch los. Danke

  • Max J. sagt:

    Wehlmann leistet super Arbeit! Ihn zu entlassen wäre wohl das dümmste was Fritsch tun könnte. Aber ich mache mir da keine Sorgen!

    • Andreas sagt:

      Da stimme ich Dir zu. Wenn ich diese Entlassungsrufe höre, frage ich mich, wo die Messlatte liegt? Platz 7 in der letzten Runde, Platz 5 in der vorletzten. Aber das Volk braucht eine Volkszielscheibe und nachdem Anfang weg ist, pendelt man halt jetzt wieder zwischen Fritsch und Wehlmann. Ich bin dazu übergegangen, dass Geplärre zu überlesen, dass ohne Kenntnis der Interna einfach nicht mehr als Geplärre ist.

  • Frank Hofmann sagt:

    Also wie man es raus liest Dirk Schuster passt schon mal nicht in’s Beuteschema.
    C. Wehlmann möchte weiterhin so einen 2. Neu-Anfang haben. Trainertypen wie Schuster haben da kaum Chancen auf eine Anstellung.
    Wenn ich mir aber die Konkurrenz anschaue, wäre mir eine stärkere Defensive neben einer raffinierten Multi-Offensive erst mal viel wichtiger. Anfangs tatsächliches System hat nämlich eine Schwäche, die erst durch ein Schuster / Grammozis Variante erfolgreich wurde.
    Man muss die gesamte Saison schon sehen, nicht nur das Frühlingserwachen. Beim Kader mach ich mir wenig Sorgen, da hat Wehlmann ne gute Hand bisher gehabt. Lassen wir uns also überraschen. Wird ne sehr harte Saison werden.

  • Andreas sagt:

    Die gute Rückrunde unter Grammozis war punktemäßig schlechter als die gute Rückrunde von Anfang…

    • Frank Hofmann sagt:

      Hallo zusammen.

      Leistungsvergleich Saison 2019/20 mit 2020/21:

      Hinrunde 2020 am 17. Spieltag M. Anfang Platz 14 bei 18 Punkten
      Rückrunde 2021 am 34. Spieltag M. Anfang Platz 3 bei 33 Punkten
      Geamtplatzierung n. 34. Spieltagen Tabellenpos. 7 mit 51 Punkten unter M. Anfang Sais. 2020/21

      Hinrunde 2019 am 17. Spieltag D. Grammozis Platz 12 bei 20 Punkten
      Rückrunde 2020 am 34. Spieltag D. Grammozis Platz 2 bei 32 Punkten
      Gesamtplatzierung n. 34 Spieltagen Tabellenpos. 5 mit 52 Punkten unter D. Grammozis Sais. 2019/20

      Bitte begründe mir Einer warum Herr M. Anfang der beste Startrainer am 2. BuLi Himmel in Darmstadt gewesen sein soll. Es war Herr D. Grammozis! Und Schalke 04 hat ihn jetzt unter Vertrag. Vielen Dank.

      Allen eine schöne Zeit.

  • Andreas sagt:

    Ich habe doch gar nix gegen Dimi gesagt, nur daß er nicht viel besser war als Anfang. Danke fürs s Nachschauen. Ein Punkt und deshalb ist Dimi der Star… Ich lach mich kaputt… sind wir bei Pippi Langstrumpf? Dann lege ich dir Torschützenkanone von Serdar noch oben drauf? Und nun? Ist hier mittlerweile genauso lächerlich wie bei TM….

    • Andreas sagt:

      Aber davon abgesehen, hätte ich es auch gut gefunden, wenn der Dimi weitergemacht hätte. Aber ne Mimose, die direkt die beleidigte Leberwurst macht, weil man ihm nicht den “nötigen” Respekt erweist… wer hat ihn denn nicht rausgeworfen, nachdem er in den sozialen Medien schon vom Hof gejagt wurde, bevor er seine gute Rückrunde hinlegte? Und ich persönlich konnte sein Gelaber bei den PK nicht mehr ertragen… die Jungs, der Höhni, der Honsi, der Fabi, der Kempi ….

      Und ein M. Anfang braucht sich nach der Nummer besser nicht mehr am Bölle blicken lassen. Aber er hat ja jetzt einen Verein gefunden, zu dem er passt.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.