Eine schwache Endphase, fehlende Griffigkeit und ein Lichtblick – drei Thesen zum Spiel des SV Darmstadt 98 bei Hansa Rostock:

  1. Das war vor allem in der Endphase zu wenig für etwas Zählbares.
  2. Die „Griffigkeit“, die Trainer Torsten Lieberknecht vor dem Spiel gefordert hatte, fehlte.
  3. Positiv: Tobias Kempe holt als Joker einen Elfmeter heraus und verwandelt selbst.

Bildquellen

  • Fahne_Lilien: Pixabay

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.