Skip to main content

Bittere Niederlage im Aufsteigerduell: Der SV Darmstadt beginnt in Heidenheim mutig, gerät in Rückstand, dreht das Spiel und gibt es dann innerhalb von zwei Minuten doch noch aus der Hand. Die Daten zum Spiel:   

09.12.2023 – 14. Spieltag:

1. FC Heidenheim – SV Darmstadt 98 3:2 (1:0)

HeidenheimK. Müller – Traore (57. Theuerkauf), Mainka, Gimber, Föhrenbach – Maloney (67. Beck), Dinkci (67. Sessa), Schöppner, Beste (90. Thomalla) – Pieringer, Kleindienst
Reserve: Eicher (Tor), Siersleben, Pick, Dovedan, Schimmer
Trainer: Schmidt

Lilien: Schuhen – J. Müller (74. Maglica), Gjasula, Isherwood (74. Maglica), Karic (88. Torsiello) – Kempe (74. A. Müller), Holland, Skarke (88. Honsak) – Seydel, Pfeiffer, Vilhelmsson
Reserve: Brunst (Tor), Riedel, Ronstadt, Schnellhardt
Trainer: Lieberknecht

Tore: 1:0 Schöppner (42.), 1:1 Skarke (52.), 1:2 Maloney (59, Eigentor), 2:2 Mainka (69.), 3:2 Mainka (71.)
Gelbe Karten: Kleindienst, Dinkci  – J. Müller, Karic
Zuschauer: 15.000 (Voith-Arena, Heidenheim, ausverkauft)
Schiedsrichter: Schlager (Hügelsheim)

Wo steht der SV Darmstadt 98 in der Tabelle? Wie haben die anderen Teams in der Liga gespielt? Hier findet ihr die aktuellen Infos.

Euch gefällt der Lilienblog? Dann gebt uns doch einen aus, unterstützt damit unsere Arbeit und fördert die Medienvielfalt in Südhessen.

Bildquellen

  • FCHSVD: Arthur Schönbein

9 Comments

  • Lilie sagt:

    So manche Entscheidung von Lieberknecht verstehe ich nicht. Seydel spielt durch. Wechsel mal wieder viel zu spät. Das lernt der auch nicht mehr. Wir lassen die langen hinten auf der Bank sitzen damit es die grossen Heidenheimer leichter haben. So haben wir null Chance. So jetzt können die Mund abputzen und weitermachen kommen.

  • Dieter Scriba sagt:

    Unglaublich was sich Lieberknecht hier leisten darf, jetzt schon zum x-ten Mal total vercoacht und er hat kein erkennbares Konzept (man hat das Gefühl, er weiß selbst nicht, was er machen soll). Hatte sich gerade in den letzten Spielen doch die Abwehr einigermaßen stabilisiert. Warum wechsle ich denn jetzt alles durcheinander? Ich leg mich mal fest: mit Lieberknecht wird Darmstadt die Klasse nicht halten!!! Und warum man dessen Vertrag so frühzeitig ohne Not verlängert hat, verstehe ich auch nicht (aber das habe ich schon länger gesagt). Ein völlig unnötige Niederlage.

  • Prof. K.K. sagt:

    Die Lilien haben bis zur 70. Minute gut gespielt, aber am Ende wieder keine Punkte geerntet. 3 Standards kosteten wichtige Punkte gegen den Abstieg. Hinten stimmt einfach bei den Standards die Zuordnung nicht, das war schon amateurhaft.

    Ein Sieg wäre heute definitiv möglich gewesen, gewiss, aber die Feinheiten haben dem Spiel eine Wende verpasst.
    Nach dem Rückstand war der Stecker bei den Lilien gezogen, da ging nicht mehr allzu viel nach vorne.

    7 Spiele keinen Sieg, Platz 17, morgen eventuell Platz 18 wenn Mainz punktet. Autsch!!

    Nun stehen Wolfsburg und Hoffenheim vor der Brust. Ich befürchte, dass auch hier nichts zählbares herauskommen wird.

    Nach 14 Spielen 9 Pünktchen, 37 Gegentore und -20 Tordifferenz, da klingt die Weihnachsglocke dieses Jahr unterm Weihnachtsbaum sehr dumpf.

    Es riecht nach 2.Liga in der nächsten Saison.

  • Katze vom Bosporus sagt:

    Bitte jetzt schon eine Mannschaft für die zweite Liga formen und faule Äpfel aussortieren. Spieler die ihre Verträge noch nicht verlängern wollen einfach nicht mehr hinterher laufen und den ein und andere jungen aus der Jugend eine Chance geben. Aber bitte Tacheles reden mit den Spielern. Evtl. jetzt im Winter schon die Dienste von dem einen oder anderen Zweit oder Drittliga Kicker sichern. Absolut nicht tauglich das ganze für die erste Liga. Schade, sehr schade. So einen Aufwand und dann diese Enttäuschung. Es ist nicht zu fassen.

  • Frank Hofmann sagt:

    Mit der Zeit gewöhnt man sich ja an Alles. Und dann speilt der Verein halt ab sofort virtuell in der 2. Liga. Mehr geht halt nicht aus dem Kader raus zu holen. Man muss ihm zu Gute halten, dass er gestern gut sortiert hatte, nur halt keine Abwehrleute hat, die ein Ergebnis auch mal festmachen können. Die Achse Kempe Skarke war ganz gut. Als Kempe runter ging war die Luft leider raus, um nochmal richtig dagegen zu arbeiten. Heidenheims Sahneabteilung sind ihre Standards. Sowas haben wir vorne auch nicht mehr. Sieht halt von Woche zu Woche doof aus, aber mehr geht einfach nicht. Spielt die Runde zu ende und plant ab heute für Liga 2. So könnte man Lieberknecht mental entlasten und ihn halten, das langsam in Unruhe fallende Umfeld wieder beruhigen. Man kann auch mal Brunst gegen Wolfsburg bringen!

  • Lilie sagt:

    Brunst könnte ich mir auch vorstellen.

    • Frank Hofmann sagt:

      Kann dem Zuschauer ab heute Abend eh egal sein, weil Platz 18 erobert. Und Köln sich gegen aminz daheim blamiert hat. Was unsere sportliche Situation noch dramatischer macht! Mainz hat das aus der eigenen Not heraus sehr gut gemacht. Wer gegen so Gummern wie Kölle und Meenz vergeigt, der hat in Liga 1 nichts zu suchen. Wir begnügen uns mit schönem Rentnerfußball halt.

      • Prof. K K. sagt:

        Ergo, sind wir die größten Gummern im Glas. 😉

        Versteht es einfach, die Mannschaft hat kaum bundesligaerfahrene Spieler in ihren Reihen, dazu kommt die Qualität des Kaders hinzu. Es reicht nicht für die Bundesliga. Da können sie noch so oft die Ruhe bewahren und echte Verstärkungen gibt es nicht für umme. Wer nicht etwas ins Risiko geht, sprich ein paar Euronen investiert, funktioniert es anscheinend heute nicht mehr. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Dieser Spruch hat was.
        Vilhelmsson und Stojilkovic haben zuammen 4 Millionen Euro gekostet, dafür hätte man möglicherweise einen besseren Spieler gekriegt. Vilhelmsson war zuletzt laufend verletzt, ist nicht gerade der Heilsbringer und Stojilkovic sitzt jetzt nicht mal mehr auf der Bank. Verletzt scheint er nicht zu sein, eventuell kurzfristig eine Erkältung bekommen. Wie dem auch sei, er ist ebenfalls zu schwach für die Bundesliga.
        Die rote Laterne werden wir wohl noch eine zeitlang inne haben.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.