Skip to main content

Konsequenzen, Reaktionen und eigene Schuld – unsere drei Thesen zum Spiel des SV Darmstadt 98 gegen RB Leipzig:

  1. Konsequenzen: Lieberknecht hat personelle Konsequenzen aus dem Augsburg-Debakel gezogen. Die Aufstellung mit zwei ungelernten Außenverteidigern und dem Junior-Sturm war mutig, auch wenn nicht alles funktioniert hat, wie die Korrekturen zur Pause zeigten.
  2. Reaktionen: Insgesamt hat sich die Mannschaft trotz Unterlegenheit deutlich stabiler gezeigt als beim Debakel gegen Augsburg und auch beim Stand von 0:2 noch dagegengehalten.
  3. Selber schuld: Mut, Moral oder Taktik treten in den Hintergrund, wenn man sich durch individuelle Fehler und/oder Eigentore immer wieder selbst ins Hintertreffen bringt.

Disclaimer: Bei den drei Thesen handelt es sich um die spontane und völlig subjektive Gefühlslage des Autors nach dem Spiel. Stimmt zu, widersprecht, diskutiert!

Euch gefällt der Lilienblog? Dann gebt uns doch einen aus! Hier könnt Ihr unsere Arbeit unterstützen!

Bildquellen

  • SVS-SVD-2021-22-0001a: Arthur Schönbein

7 Comments

  • Prof. K.K. sagt:

    Ich habe mal das Lilienlied umgeschrieben, ist wahrscheinlich passender.. Alberto, verzeih mir bitte, aber das kam mir spontan in den Sinn. 😉

    Oje,oje,oje,
    Das Bölle weint,
    Die Menge heult und wartet auf ein Lilientor
    Oje oje oje.
    Das Bölle weint,
    Die Spieler sind alle breit,
    Es ist soweit
    Oje, oje oje.
    Oh Lilie, oh Lilie, oh Lilie, ooooooooje.
    Schuss, Schuss, Schuss
    Lilien Frust,
    Schlapp,schlapp schlapp,
    Die Lilien steigen ab,
    Oh Lilie, oh Lilie, oh Lilie, ooooooooje.

  • Raininho sagt:

    Jedes mal die selbe Schei.e, die erste Offesiv-Aktion führt zum Gegentor. Für jedes mal, wenn Herr Veltmann das Eigentor erwähnt, einen Schnaps und zur Halbzeit bist du hackenstramm. Über das ganze Spiel war die Leistung nicht so übel, gegen die großen Jungs reicht es halt nicht. Ishi unglücklich, später rettet es mehrfach. Oskar nochmal mit eine Klasse-Szene, leider ohne Tor-Erfolg. Schuh bockstark. Fabio braucht noch etwas Zeit.
    In der Offensive leider unstrukturiert, da war ich machen Szenen mehr drin.

  • Katze vom Bosporus sagt:

    Leider kein Glück, siehe Eigentor von Isherwood. Wenig Durchschlagskraft in der Offensive. Leider reicht es nicht für die erste Liga, trotz Bemühungen. Hoffentlich reicht es nach dem Abstieg für einen Klassenerhalt in Liga zwei.

  • Heiner sagt:

    Ja Sie ahnen schon etwas, reicht es für den Klassenerhalt in Liga 2?
    Wahrscheinlich wird es nicht reichen, Darmstadt 98 kann dann gegen Ingolstadt spielen, die heute in der 3 Liga als ehemaliger Bundesligist im Mittelfeld der Tabelle stehen.
    Wetten das??? 2026 3. Liga.

  • Udo sagt:

    Der Auftritt gestern war schon in Ordnung. Dass wir bei den Dosen punkten, war ohnehin höchst unwahrscheinlich. Insofern sollte man nicht zu kritisch sein. Unser Kader gibt letztlich nicht viel mehr her. Darüber können auch viele knappe Resultate nicht hinwegtäuschen.

    • J.Anders sagt:

      Wenn man bedenkt, dass unsere 2. Mannschaft gespielt hat und wir kein Eigentor geschossen haben, haben wir nur 1:0 gegen eine Mannschaft gespielt, die in der Champions League spielt.

      Eigentlich ziemlich gut, wenn man bedenkt.

    • H. W. sagt:

      Bei 7 Änderungen in der Startelf ist das Ergebnis besser als ich erwartet habe.
      Endlich war auch Tobias Kempe wieder in der Startelf. Außerdem bin ich erstaunt, auf welchen Positionen Tim Skarke einsetzbar ist. Kompliment.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.