Am Anfang hatte er Startprobleme, doch mittlerweile kommt er immer besser in Schwung. Und Victor Pálsson, der in der Winterpause vom FC Zürich nach Darmstadt kam, sieht noch mehr Potenzial nach oben, wie er sagt.

Gegen Berlin ging es eigentlich um nichts mehr. Trotzdem habt Ihr vor allem in der zweiten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht. Woher nehmt Ihr die Motivation?

Victor Pálsson: Jeder Spieler ist professionell. Für mich ist das nicht schwierig, die Motivation ist da. Und ich glaube, die anderen Spieler haben die gleiche Mentalität.

Am Anfang warst Du mit Deiner Leistung in Darmstadt nicht zufrieden. Mittlerweile sieht es aber so aus, als wärst Du angekommen …

Victor Pálsson: Ja, das sehe ich auch so. Es wird besser und besser. Die Liga ist unberechenbar. Ich habe gelernt, dass in dieser Liga alles passieren kann. In so einer Liga habe ich noch nicht gespielt.

„Tempo und Power sind höher“

Was ist der große Unterschied zur Schweiz?

Victor Pálsson: Das Tempo und die Power hier sind höher. Und die Topmannschaften wie Köln spielen sehr guten Fußball. Das ist wie gegen Basel oder Bern. Aber hier ist es egal, ob Du 18. oder 1. bist. Alles kann passieren.

Waren die Spiele gegen Köln oder gegen Hamburg in den großen Stadien die Höhepunkte für Dich?

Victor Pálsson: Da hat man wirklich gesehen, dass wir eine sehr gute Qualität in der Mannschaft haben. Wenn wir so weitermachen, können wir nächste Saison noch besser sein.

Jetzt geht es gegen Ingolstadt, das wird auch nicht einfach …

Victor Pálsson: Ingolstadt hat in den letzten Spielen eine sehr gute Leistung gezeigt. Und ich habe gehört, dass die Mannschaft sehr stark ist. Aber wir müssen uns auf uns fokussieren und in Ingolstadt mit der gleichen Mentalität wie zuletzt antreten.

(Aufgezeichnet in der Medienrunde am Dienstag vor dem Training)

Bildquellen

  • DSC-D98-2018-19-007: Arthur Schönbein
Stephan Köhnlein

Stephan Köhnlein

Wahl-Heiner seit 1998, Text-Journalist für diverse Medien

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.