Vor dem letzten Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt sorgt der mögliche Abgang von Marcel Franke für Unruhe im Umfeld der Lilien. Trainer Dimitrios Grammozis sprach am Freitag über Kaufoptionen, Personalplanungen, Gegner und Nachbarn.

Marcel Franke

„Tatsache ist: Wir haben die Kaufoption als Verein“, sagte Grammozis über den Spieler, der vom englischen Erstliga-Aufsteiger Norwich City ausgeliehen ist. Sportlich sei Franke „ein absoluter Gewinn für die Mannschaft und den Verein“. Die Premier League sei natürlich immer reizvoll für einen Spieler Die vertraglichen Dinge mit der Kaufoption müsse der Verein regeln.

Personalplanung

Franke und Selim Gündüz werden laut Grammozis diese Saison wohl nicht mehr fit. Ob sie nächste Saison noch dabei sind, ist offen. Bei Gündüz läuft der Vertrag ebenso aus wie bei Sandro Sirigu, Slobodan Medojevic oder den beiden Leihspielern Christoph Moritz (Hamburger SV) und Tim Rieder (FC Augsburg). „Ich kann nur sagen, dass wir mit allen Jungs in finalen Gespräche sind, was die nächste Saison angeht. Der Verein wird in den nächsten Tagen eine ausführliche Stellungnahme abgeben.“ Beim letzten Heimspiel gegen Erzgebirge Aue wird es laut Verein die eine oder andere Verabschiedung geben.

Ingolstadt

Grammozis erwartet in Ingolstadt einen sehr starken und hochmotivierten Gegner, der nach den jüngsten Erfolgen Selbstvertrauen getankt hat. Man werde das Spiel „mit einer 100-prozentigen Einstellung“ angehen. Ingolstadt habe sehr gute Einzelspieler, vor allem in der Offensive mit Darío Lezcano, Stefan Kutschke oder auch Sonny Kittel. In den letzten Spielen habe das Team zudem wieder an Defenivstärke gewonnen und sei konterstark. „Deswegen gilt es da, auch im eigenen Ballbesitz schon wieder den Ballverlust zu bedenken, damit man eine gute Position auf dem Spielfeld hat“, sagte Grammozis.

Frankfurt

Das Ausscheiden von Eintracht Frankfurt beim FC Chelsea in der Europa League hat Grammozis im Fernsehen verfolgt. „Das war sehr mitreißend, ich hätte es der Eintracht gegönnt. Sie hat fantastische Leistungen im Europapokal abgeliefert. Von daher war es gestern sehr unglücklich. Aber Kompliment, was Mannschaft und Trainerteam dieses Jahr auf die Beine gestellt haben. Sie haben den deutschen Fußball sehr gut vertreten.“

Bildquellen

  • D98-FCU-2018-19-002: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.