Gerade sind Mannschaft und Verwaltung in das neue Funktionsgebäude gezogen. Doch das Gebäude wird noch einmal deutlich sein Gesicht verändern. Dabei geht es um die Außenelemente der Fassade. Diese werden ausgetauscht.

Grund ist das Flaschengrün der Glasverkleidung. „Die aktuellen Elemente haben durch den Eisenanteil im Glas einen relativ starken Grünstich, der in Realität deutlich stärker wahrnehmbar ist als von den Fachleuten erwartet, und der nicht zum Gesamtbild passt“, erklärt Geschäftsführer Michael Weilguny auf Anfrage des Lilienblogs.

Neue Fassade im „SV 98-Look“

Bis voraussichtlich März 2020 sollen die Außenelemente ausgetauscht werden. Das neue, eisenärmere und damit weiß wirkende Profilglas ist derzeit als einzelnes Austauschelement bereits an der Fassade zu sehen“, sagt Weilguny weiter. Es befindet sich auf der Längsseite zur Haupttribüne ziemlich mittig. Nach dem Austausch werde die Fassade zudem noch im „SV 98-Look“gestaltet werden, verspricht er, ohne nähere Details zu nennen.

Die Panne mit den flaschengrünen Elementen kostet den Verein laut Weilguny „einen mittleren fünfstelligen Betrag“. Der Gesamtanteil der Lilien an dem Gebäude liegt nun bei rund 5,5 Millionen Euro. Das ist etwa eine halbe Million Euro mehr, als ursprünglich geplant war.

Bildquellen

  • Fassade: Stephan Köhnlein/Lilienblog

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.