Eine schwache erste Halbzeit, dann kommt der SV Darmstadt 98 sehr gut ins Spiel, versäumt es aber, den Sack zuzumachen. Zum Schluss wird es nochmal ziemlich brenzlig. Aber am Ende erleben die Lilien ein Happy-End. Die Daten zum Spiel:

13.09.2020 1. Runde DFB-Pokal: 1. FC Magdeburg – SV Darmstadt 98 2:3 (2:0) n. V.

Magdeburg: Behrens – Obermair, T. Müller (33. Koglin), Burger, Perthel (86. A. Müller) – Malachowski, J. Gjasula, Bertram (67. Brünker) – Steininger (86. Harant), Beck, Sliskovic (67. Conteh)
Reserve: Weiner (Tor), Rorig, Jakubiak, Weigel
Trainer: Hosmang

Lilien: Klaus – Herrmann, Rapp, Mai, Holland – Palsson – Paik (70. Honsak), Kempe, Mehlem (104. Schnellhardt), Manu (80. Skarke) – Dursun (106. Platte)
Reserve: Stritzel (Tor), Pfeiffer, Stanilewicz, Arslan
Trainer: Anfang

Tore: 1:0 T. Müller (14.), 2:0 Beck (26.), 2:1 Mehlem (53.), 2:2 Kempe (66.). 2:3 Honsak (100.)
Gelbe Karten: Beck, Burger, Malachowski, Harant – Paik, Manu, Herrmann, Platte, Mai, Schnellhardt
Zuschauer: 4.800 (MDCC-Arena)
Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)

Bildquellen

  • FCM-SVD: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.