Sie waren die beiden Topspieler des SV Darmstadt 98 in der vergangenen Saison: Defensivstratege Victor Pálsson wird den Lilien am Montagabend beim 1. FC Nürnberg auf jeden Fall fehlen. Und auch im zunehmend nervenden Wechseltheater um Angreifer Serdar Dursun ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

„Serdar ist ein guter Stürmer, er ist bei uns, und so wie ich in den vergangenen Wochen mit ihm geplant habe, plane ich auch für das Spiel gegen Nürnberg mit Serdar“, sagte Trainer Markus Anfang am Freitag. Für konkrete Angebote für Spieler seien Sportchef Carsten Wehlmann und Präsidiumsmitglied Tom Eilers verantwortlich. „Da kann ich wenig sagen.“

Am Montag um 18 Uhr endet die Wechselfrist. Um 20.30 Uhr ist Anstoß in Nürnberg. Dann herrscht Klarheit in der Causa Dursun – zumindest bis zur Wechselperiode im Winter. Auf die Frage, ob man denn gegebenenfalls einen geeigneten Nachfolger für Dursun in der Hinterhand habe, antwortete Anfang schmunzelnd: „Das ist ein netter Versuch. Aber Serdar ist ja da.“

Definitiv fehlen wird in Nürnberg Pálsson. Anders als andere Nationalteams habe Island darauf bestanden, dass Pálsson schon vor dem Montagabendspiel anreise, sagte ein sichtlich wenig begeisterter Anfang. Als Vertreter ist Nicolai Rapp erster Kandidat, der bereits im ersten Saisonspiel gegen den SV Sandhausen (2:3) für den damals gesperrten Isländer auf der Sechser-Position gespielt hatte.

Kehrt Höhn in die Startelf des SV Darmstadt 98 zurück?

Für Rapp könnte Routinier Immanuel Höhn nach seiner Adduktorenverletzung in die Abwehr zurückkehren und neben Lukas Mai spielen, der erstmals für die deutsche U21 nominiert wurde. Dass Anfang wie gegen Sandhausen erneut auf Patric Pfeiffer als Nebenmann von Mai bauen wird, ist dagegen unwahrscheinlich nach dem unglücklichen Auftritt Pfeiffers.

Offensivspieler Aaron Seydel hat nach überstandener Schulterverletzung mittlerweile Rippenprobleme. Mittelfeldmann Marvin Mehlem machen die Adduktoren zu schaffen. Ob die beiden für Nürnberg fit sind, werde sich erst in den kommenden Tagen entscheiden, sagte Anfang. Torhüter Marcel Schuhen, der zuletzt angeschlagen war, habe wieder voll trainiert.

Bildquellen

  • FCM-SVD-2020-21-blog-004: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.