Vor dem ersten Spiel des Jahres 2021 bangt der SV Darmstadt 98 um den Einsatz von Fabian Holland. Der Mannschaftskapitän ist im Training unglücklich mit Patrick Herrmann zusammengeprallt und dann mit dem Kopf aufgeschlagen. Am Donnerstag musste er mit dem Training aussetzen, wie Trainer Markus Anfang sagte. Ob er am Samstag beim Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum (13 Uhr) wieder fit ist, war noch offen.

Sollte Holland ausfallen, hat Anfang verschiedene Optionen auf der linken Außenposition. Dort können Matthias Bader und Adrian Stanilewicz spielen. Oder aber Tim Skarke, der zuletzt starke Auftritte auf der rechten Außenbahn hatte, wechselt die Seite. Dann wären Bader und Patrick Herrmann erste Optionen für rechts.

Rückkehr zur Viererkette unwahrscheinlich

Theoretisch könnte Anfang auch wieder zur Viererkette zurückkehren. Dann wäre auch Nicolai Rapp ein Mann für die linke Abwehrseite. Allerdings hatten die Lilien diese Saison die beiden Spiele im Herbst, die Holland wegen einer Corona-Infektion ausfiel, 0:4 gegen Paderborn und 0:3 gegen Aue verloren.

Anschließend stellte Anfang auf Dreierkette um, mit der die Mannschaft in den letzten drei Spielen vor Weihnachten ohne Gegentor blieb. Weil der Coach zudem früh pressende Bochumer erwartet, die in ihrer Spielweise Paderborn ähnelten, erscheint eine Rückkehr zur Viererkette insgesamt unwahrscheinlich.

Abgesehen von den Sorgen um Holland kann Anfang nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nur Victor Palsson und Mathias Wittek fehlen weiterhin. Palsson absolviert nach einer Finger- und einer Meniskusoperation seine Reha derzeit noch in Island, soll aber demnächst nach Deutschland zurückkehren.

Wittek arbeitet nach seiner schweren Knieverletzung vor über einem Jahr vor allem mit Co- und Athletiktrainer Kai Peter Schmitz. Bei Pass- und Ballbesitzübungen wird er zum Mannschaftstraining dazugezogen. Wann sein Knie es zulässt, dass er dort wieder voll einsteigt, ist laut Anfang aber noch nicht abzusehen.

Mehrere Neuzugänge beim SV Darmstadt 98 möglich

Mit Blick auf mögliche Neuzugänge erklärte der Lilien-Coach, man müsse auch darauf achten, dass die Spieler auch menschlich in das Team und zum SV Darmstadt 98 passten. Gerade, wenn man wegen des engen Terminplans so viel Zeit miteinander verbringe, sei es wichtig, dass man gemeinsam Spaß habe.

Anfang schloss nicht aus, dass der Verein sogar mehrfach auf dem Transfermarkt aktiv werden könne, wollte sich aber auch nicht festlegen. „Wenn wir jetzt sagen, wir holen drei Spieler, und haben nur einen und müssen dann noch zwei weitere holen, weil wir das ja gesagt haben, dann macht das natürlich wenig Sinn.“

 

Bildquellen

  • Ber veröffentlichung ist das Bild mit“Foto: Arthur Schönbein“ zu Zeichnen.: Arthur Schönbein

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.