Mehr als ein Jahr fehlt Innenverteidiger Mathias Wittek dem SV Darmstadt 98 wegen seiner schweren Knieverletzung mittlerweile. Doch so langsam ist Licht am Ende des Tunnels. In zwei bis drei Wochen will er nun wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Danach hat er voraussichtlich noch genug Zeit, sich wieder an die Mannschaft heranzuarbeiten. Denn sein Vertrag, der bis zum Saisonende läuft, verlängert sich per Option um ein weiteres Jahr, wenn die Lilien den Klassenerhalt schaffen.

„Das Knie ist soweit ganz gut und hält der Belastung stand“, sagt der 31-Jährige. „Aber ich muss spüren, dass es kein neues Knie mehr ist. Das habe ich akzeptiert.“ Um diese Zeit hatte er in einem Interview im November eigentlich noch gehofft, wieder im Mannschaftstraining zu stehen. „Jetzt ist der Plan, dass ich in den nächsten zwei, drei Wochen bei der Mannschaft wieder voll dabei bin. Eine Woche mehr oder weniger ist jetzt auch nicht mehr wichtig. Aber ich möchte schon, dass es endlich wieder losgeht.“

Option für neuen Vertrag war bislang nicht bekannt

Wie weit das linke Knie nach dem Riss von Außen- und Kreuzband tatsächlich wieder voll belastbar wird, steht noch ich fest. Er müsse sehen, wo der Punkt sei, an dem es nicht mehr besser werde. „Gerade ist es so, dass es von Woche zu Woche besser wird. Und deswegen bin ich guter Dinge, dass es auch gut endet. Das heißt, dass ich wieder voll Fußball spielen kann.“

Mathias Wittek, SV Darmstadt 98

Lange ist es her – Mathias Wittek in Aktion auf dem Feld

Das wird selbst im besten Fall noch Wochen dauern. Aber Wittek hat keinen Zeitdruck, denn anders als bisher bekannt, wird sich sein Vertrag im Sommer voraussichtlich um ein weiteres Jahr verlängern. „Als ich nach Darmstadt gekommen bin, habe ich für dreieinhalb Jahre unterschrieben“, sagt er. „Das letzte Jahr war eine Option, die greift, wenn wir den Klassenerhalt schaffen. Das wurde bislang nie so kommuniziert.“

Wiedersehen mit Ex-Verein und Ex-Kollegen

Die lange Reha und die Corona-Zeit hat er gut überstanden. „Ich habe drei kleine Kinder zu Hause und nicht allzu viel Zeit nachzudenken, wie es mir geht. Meine Frau und ich versuchen einfach, für die Kinder ein Vorbild zu sein und zeigen, dass es weitergeht und dass man es auch schön haben kann, wenn sonst nicht alles schön ist.“

Am Sonntag (Anpfiff 13.30 Uhr) gastieren die Lilien bei Witteks Ex-Verein 1. FC Heidenheim, wo er vor dem Wechsel nach Darmstadt im Januar 2019 sechseinhalb Jahre gespielt hatte. „Der Plan ist, dass ich ins Stadion komme am Sonntag und ein paar alte Kollegen treffe“, sagt er. Das werde natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln geschehen. Wittek selbst wird regelmäßig getestet, seit er wieder bei der Mannschaft ist.

„Lehrer vielleicht“ – Mathias Wittek will nicht im Fußball bleiben

Ganz besonders freut sich Wittek auf ein Wiedersehen mit Robert Strauß. Mit dem hatte Wittek nicht nur viele Jahre in der Abwehr der Ostwürttemberger gespielt, sondern auch ein Zimmer geteilt. Im Sommer beendete Strauß seine Karriere und fungierte fortan als Assistent des dreiköpfigen Vorstandes, den er bei allen strategischen und operativen Tätigkeiten unterstützt.

An ein nahes Karriereende denkt Wittek derzeit nicht. Trotzdem hat er sich Gedanken gemacht, was dann kommen könnte. Und das wird voraussichtlich erstmal ein Leben ohne Fußball sein. „Ich habe so lange Fußball gespielt. Das war immer schön und ist es auch noch. Aber es ist auch so, dass ich mal die Wochenenden genießen und etwas Anderes sehen will“, sagt er und fügt an: „Wahrscheinlich gehe ich noch mal auf die Uni.“ Auch wenn die Entscheidung für ein Fach noch nicht feststehe, tendiere er zu etwas mit Erziehung und Menschen: „Also Lehrer vielleicht.“

Bildquellen

  • D98-RWD-Test-2019-20-010: Arthur Schönbein
  • Ber veröffentlichung ist das Bild mit“Foto: Arthur Schönbein“ zu Zeichnen.: Arthur Schönbein

3 Comments

  • Michael Rossa sagt:

    Gude, nur Kopp schüttel!
    Herr Wehlman, was haben Sie sich bei der Vertragsaufsetzung unn möglicher Unterschrift des Spielers gedacht?
    Als nächstes Lebens langer Vertrag für Rapp, Herrmann, Seydel, Schuhen?
    Bei Tobi(Kempe) oder unserm Fabi würde ich dies vorlegen bevorzugen!
    Vertrag ohne Ende einer Laufzeit!!
    DA
    1)Tobi eine absolute Lilie ist , ebenso wie Fabi!
    Beide würden ehrlich sache, Cheffe, ich kann die Leistung in der 1.ten net mer bringe!Habter ne anner Mögli mich weider ei zu bringe?!

    Wittek, Seydel, Herrmann, Rapp, Platte, Clauß, Paik, Mai bye bye!
    Alle völligst überschätzt! Sicher, gute 3.te Liga Spieler…nur bei Uns,
    geht es ums überleben!
    Keine Zeit abzuwarten ob Einer der obig genannten die Quali für Liga 2 hat?
    Nicht mehr aber auch net weniger!
    Alle so Wurtz Kandidaten, keinerlei Leistung, über Jahre mitgeschleift, unnötig Geld verpulvert!!!!

    Mal sehn, wie lange Wir hier noch Geld verschleudern?!
    Stark ok zu alt, Heller is jetzt noch besser als Alle geholten Außen!

    Was nützt ein tolles Stadion, wenn man fast am Abgrund zum Abstieg der 3.ten Liga spielt?

    • Stephan Köhnlein sagt:

      Gude,
      ich glaube nicht, dass man Wehlmann für den Vertrag von Wittek verantwortlich machen kann, auf keinen Fall allein. Als Wittek Anfang 2019 (als bewährter Zweitliga-Spieler) geholt wurde, war Wehlmann noch Sportkoordinator und die Verträge wurden mit Schuster, Eilers und Fritsch ausgehandelt. Und vielleicht kommt Wittek ja wieder auf die Beine, ist ein wirklich guter Typ. In der Innenverteidigung haben die Lilien ja möglicherweise im nächsten Sommer wieder ein Problem, wenn die Verträge von Mai, Rapp und Höhn auslaufen. Dass Tobi und Fabi einen neuen Vertrag bekommen (wenn sie wollen), ist nach meinen Informationen recht wahrscheinlich. Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben.

      • Michael Rossa sagt:

        Gude Stephan,
        Danke, bezüglich der Info!
        Nur wie kann man so einen Vertrag überhaupt gestalten?
        Ich pers. halte von Wittek ehrlich gesagt net so viel!
        Aber, was ich denke ist letztlich unrelevant!
        Hätte zb den Wurtz, „NIE“ verpflichtet, Seydel, Rapp etc!
        Unn ob das mit Mai, tatsächlich so ne gute Idee war,
        wird die Zeit mit sich bringen!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.