Der Poker hat ein Ende: Trainer Markus Anfang verlässt den SV Darmstadt 98 und schließt sich Liga-Konkurrent Werder Bremen an. Das teilten die Lilien am Dienstagnachmittag mit.

Noch am Montagabend hatte es aus zuverlässigen Vereinskreisen geheißen, der Deal sei geplatzt. Womöglich ein Bluff, um den Preis hochzutreiben? Jedenfalls kam dann innerhalb weniger Stunden die Wende: Der SV 98 und Werder Bremen konnten demnach am Dienstag Einigkeit über die Transfermodalitäten erzielen. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Die Ablöse war der entscheidende Punkt gewesen. Ein erstes Angebot über angeblich 200.000 Euro hatte man in Darmstadt als „Frechheit“ zurückgewiesen.

Sportchef Carsten Wehlmann erklärte, man hätte gerne weiterhin mit Anfang zusammengearbeitet. „Doch wir haben uns dazu entschieden, seinem ausdrücklichen Wechselwunsch zu entsprechen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Diesbezüglich konnten wir heute eine Einigung mit Werder Bremen erzielen.“

Markus Anfang: „Ein kurioses, aber auch sehr schönes Jahr“

Anfang sagte, er habe „ein kurioses, aber auch sehr schönes Jahr in Darmstadt“ erlebt und werde immer im Positiven auf seine Zeit bei den Lilien zurückblicken. „Nach der Kontaktaufnahme von Werder stand für mich allerdings schnell fest, dass ich diese Herausforderung annehmen möchte“, sagte er. Zugleich bedankte er sich bei den Verantwortlichen in Darmstadt, dass sie ihm die Freigabe erteilt hätten.

Anfang hatte die Lilien im Sommer 2020 von Dimitrios Grammozis übernommen und nach einer durchwachsenen Hinrunde und der besten Rückrunde der Vereinsgeschichte auf Rang sieben geführt. Sein Vertrag wäre noch bis Ende der kommenden Spielzeit gelaufen.

Noch vergangene Woche hatte sich Präsident Rüdiger Fritsch mehr als zuversichtlich gezeigt, dass man mit Trainer Anfang weiterarbeiten werde und kategorisch ausgeschlossen, sich zu weiteren Spekulationen zu äußern.

Doch nach dem Hin und Her der vergangenen Tage hatte sich bereits angedeutet, dass eine weitere Zusammenarbeit aufgrund des zerstörten Vertrauensverhältnisses kaum noch möglich gewesen wäre.

Bildquellen

  • Anfang-11: Arthur Schönbein

14 Comments

  • Juka035 sagt:

    Gott sei dank ist er weg und Herr Köhnlein un die Ingried können wieder vernünftige PK´s beiwohnen . 😉
    Bin mal gespannt wer der Nachfolger wird ,aber schlechter kann es ja nicht mehr kommen . (naja bei Trares vllt so scheisse wie der immer in den PK´s drauf ist )

  • Frank Hofmann sagt:

    Der Hessische Rundfunk gibt erste Details des Dramas bekannt. Die Lage war noch komplizierter als es ohnehin bereits nach außen Drang. Anfang hat so ziemlich alles falsch gemacht was man machen kann und es hätte arbeitsrechtlich ein böses Ende nehmen können. Schlußendlich kam eine Lösung zu Stande, bei der Darmstadt 98 als Sieger vom Platz geht!

    Summa cum laude Herr Fritsch!

    „Nach Knatsch am Montag: Anfang doch nach Bremen“
    Nun also doch: Markus Anfang verlässt den SV Darmstadt 98 und wechselt zu Werder Bremen. Es ist das Ende von turbulenten Stunden in Südhessen. Denn: Reibungslos lief der Deal definitiv nicht ab.“

    https://www.hessenschau.de/sport/fussball/darmstadt-98/nach-knatsch-am-montag-markus-anfang-doch-nach-bremen,anfang-werder-100.html

    Danke auch an die beiden Journalisten beim Kicker! Und 6 Punkte einfahren gegen Bremen sind nun Pflicht.

    Einen geeigneten Wunschnachfolger hat man übrigens offenbar schon an der Angel, es gilt jetzt die üblichen juristischen Detailles zu klären.

    Nachdem Anfang am Samstag das Präsidium vor vollendete Tatsachen stellte war C. Wehlmann offenbar bereits erfolgreich. Allerdings sehe ich seine Tarinersuchen bisher sehr kritisch (= sehr kurzlebig!).

    Grüße

  • Michael Rossa sagt:

    Gude,
    Anfang brauch sich in Südhessen net mehr sehn zu lassen!
    Ein Mann steht zu seinem Wort, hält Verträge ein unn macht
    net so Linkereien!
    Wenn ich mir zudem den desolat zusammen gestellten Kader ansehe Frage ich mich,
    wer will den zu Uns?
    Frings & ähnliche bereits gefunden gehabten Größen, fallen Mir da ein!
    Um dem Ganzen im angerichtete Chaos noch den I – Pkt aufzusetzen..
    fehlt nur noch das ein sehr bekannter Herr Wiesinger werrer aufkreuzt!

  • Chino Bagni sagt:

    Das ist Anfang, ich mochte ihn von Anfang an nicht. Er wird mit seinem Fußball auch in Bremen scheitern. Genau so wie in Köln und bei uns. Denn nur weil von seinem System abgewichen wurde, war die Rückrunde so gut.

    • Juka035 sagt:

      Er musste von seinem System abweichen da die Mannschaft rebelliert hat (denke ich mal) ,also von alleine kam bei Anfang der Sinneswandel bestimmt nicht .
      Nur sehen von uns Lilienfans echt noch manche das es Anfangs verdienst war das wir so ne gute Rückrunde gespielt haben .
      Würde ja gerne mal die Meinung von Herrn Köhnlein zu dem Thema Anfang hören ,aber glaube das wird öffentlich nicht passieren da er ja sowas als Journalist nicht nicht machen sollte.

      • Michael Rossa sagt:

        Guide Juka,
        ja Stephan, mit all seiner Liebe muß sich journalistisch Neutral verhalten!
        Hat Er immer werrer in seinen tollen Beiträgen hier & im Kicker bewiesen!
        Würd mich awwer auch interessieren was der Meister der positiven Buchstaben
        zur jetzigen Entwicklung sacht!?
        Ich sach Scheiße, stehn DA wie en Dorfverein mit ner Dorftruppe!
        Wolln se net aach nach Bremen, Herr Wehlmann?

      • Stephan Köhnlein sagt:

        Ich kann ja meine Meinung haben und auch sagen – wenn sie als solche gekennzeichnet ist. Ich war zu Beginn von Anfang begeistert, wie offen er war, wie er auf die Menschen zugegangen ist und kommuniziert hat. Später sich die Begeisterung aus verschiedenen Gründen etwas gelegt. Dass die Mannschaft rebelliert hat, habe ich hinter vorgehaltener Hand auch gehört, bestätigt hat es offiziell aber niemand. Am Ende geht er nach einer enttäuschenden Hinrunde und einer sehr guten Rückrunde. Was bleibt? Wird sich zeigen.

    • Michael Rossa sagt:

      Gude Chino,
      auf mich hat er einen andereren Eindruck gemacht!
      Finds erbärmlich wie er geht!
      Keine Würde, keine Ehre!!

  • Jürgen Hettfleisch sagt:

    Söldner. Hoffentlich gibt’s ein Heimspiel am Bölle mit Zuschauern. Chapeau Herr Köhnlein.

  • Frank Hofmann sagt:

    Guten Morgen allerseits.

    Nach Studium der Fachpresse heute früh findet das sehr emotionale Thema Trainerwechsel in mir versöhnliche Worte.

    Der SV Werder Bremen hat die Kurve bekommen und ist m. M. n. nun in Liga 2 sportlich angekommen, die Ablösesumme i. H. v. 1 Mio. Euro ist marktgerecht üblich und fair für beide Seiten. Anfang hat auch nochmals selbst eine Botschaft abgegeben, die ebenfalls sportlich gegenüber den Lilienfans und auch ggü. C. Wehlmann samt Präsidium sehr fair ist. Vielen dank dafür sich uns zu erklären. Fand ich jetzt richtig stark von ihm.
    Gefallen hat mir auch das informative offene Visier seitens des Präsidiums in diesem Zeitungsartikel. Macht nicht jeder Verein so geschickt.

    Kapitel interessanter Trainer abgeschlossen und Buch zu. Auf ein Neues.

    Näheres findet man beim HR auf https://www.hessenschau.de/sport/fussball/darmstadt-98/markus-anfang-verlaesst-darmstadt-98-das-rasche-ende-einer-wunschloesung,anfang-weg-100.html

    Dann wünsche ich Herrn C. Wehlmann eine gute Hand für einen Nachfolger, der rein sportlich in große Fußstapfen tritt.

    Hoch gehandelt wird derzeit Uwe Neuhaus. auch eine spannende Personalie finde ich. Würde D. Schuster sportlich überteffen und könnte passen.

    Allez les bleu.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.