Mit einer engagierten Leistung bei Bundesligist VfB Stuttgart hat der SV Darmstadt 98 ein 1:1 (1:1) geholt. Im dritten Testspiel der Vorbereitung blieb die Mannschaft damit unbesiegt. Mathias Honsak (8. Minute) brachte die Lilien in Führung. Stuttgart glich durch Tanguy Coulibaly (43.) aus. Vor allem im ersten Durchgang ließen die Lilien zahlreiche gute Chancen liegen. 

Die 98er begannen engagiert und bissig, versuchten es gegen den Bundeligisten immer wieder mit schnellem Umschaltspiel. Bremen-Leihgabe Benjamin Goller machte eigentlich einen Haken zu viel, kam jedoch nochmals in Ballbesitz und legte den Ball quer auf Honsak. Der Österreicher, der erstmals nach seinem Bänderriss wieder spielte, bugsierte den Ball zur Führung unter die Latte.

Mit zwei starken Aktionen leitete Honsak zudem noch zwei weitere gute Chancen ein. Doch weder Tobias Kempe (27.) noch Goller (32.) konnten seine Vorarbeit verwerten. Kurz vor der Pause gelang Stuttgart der Ausgleich durch Coulibaly, nachdem die Lilien zuvor mehrfach zu unentschlossen verteidigt hatten. Mit dem Pausenpfiff vergaben erneut erst Kempe und dann Goller aus aussichtsreicher Position.

Wie schon im Spiel gegen Mannheim mussten die Lilien abermals einen Verletzten verzeichnen. Rechtsverteidiger Matthias Bader musste nach gut 20 Minuten mit einer Kopfverletzung vorsorglich vom Platz. Für ihn kam U19-Spieler Clemens Riedel.

Chancen für Tietz und Berko in Durchgang zwei

Im zweiten Durchgang gewann der VfB zunehmend Oberhand, versuchte es vor allem über die rechte Abwehrseite der Lilien. Die kamen anders als im ersten Durchgang zunächst kaum noch in Ballbesitz. Für die erste Darmstädter Chance dauerte es bis zur 66. Minute, als Erich Berko nach einem Freistoß von Fabian Schnellhardt gerade noch geblockt wurde. In der 79. Minute scheiterte Phillip Tietz knapp am Stuttgarter Keeper.

Am Samstag (13.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln II bestreiten die Lilien nach derzeitigem Stand ihr viertes und letztes Vorbereitungsspiel. Eine Woche später startet die Saison mit einem Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg.

Lilien: Behrens (46. Schuhen) – Bader (22. Riedel), Sobiech (61. Stanilewicz), Pfeiffer (69. L. Müller), Holland – J. Müller, Karic (86. Sonn) – Goller (77. Arslan), Kempe (46. Schnellhardt), Honsak (46. Berko) – L. Pfeiffer (46. Tietz)

Tore: 1:0 Honsak (8.), 1:1 Coulibaly (43.)

Bildquellen

  • SVD-SGD-Bälle: Arthur Schönbein

One Comment

  • Frank Hofmann sagt:

    Gude.

    Ich habe mir nachträglich die Aufzeichnung des Spiels beim VFB YT Kanal angesehen und ja das war schon recht ordentlich in den Abläufen. NAch kurzer Findungsphase wurde der VFB ordentlich im Rahmen der Möglichkeiten beackert. Wobei einige VFB Stammkräfte wohl fehlten.

    Ob noch Personal dazu kommt bleibt abzuwarten. Vielleicht wachsen die Notlösungen ja noch weiter über sich hinaus. An der finalen Technik bei einigen Akteuren zum GEZIELTEN Torabschluß muss noch deutlicher gefeilt werden.

    Mal sehen wie sich die Truppe am Samstag verkaufen kann.

    lg

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.