Beim Lilienblog könnt Ihr jetzt schon wählen: Wer war für Euch der beste Spieler des SV Darmstadt 98 bei der Partie gegen Heidenheim?

Wählt den Lilien-Spieler des 8. Spieltags

  • Marcel Schuhen (32%, 42 Votes)
  • Phillip Tietz (15%, 20 Votes)
  • Tobias Kempe (14%, 18 Votes)
  • Thomas Isherwood (11%, 15 Votes)
  • Fabian Holland (8%, 11 Votes)
  • Luca Pfeiffer (8%, 10 Votes)
  • Klaus Gjasula (5%, 6 Votes)
  • Patric Pfeiffer (3%, 4 Votes)
  • Lasse Sobiech (2%, 3 Votes)
  • Mathias Honsak (2%, 2 Votes)
  • Nemanja Celic (1%, 1 Votes)
  • Matthias Bader (0%, 0 Votes)
  • Emir Karic (0%, 0 Votes)

Total Voters: 132

Loading ... Loading ...

Wählbar sind alle Spieler, die mindestens 30 Minuten auf dem Platz gestanden haben (inklusive Nachspielzeit)

Der Vorschlag eines Users, den linken Pfosten des Darmstädter Tores in die Wahl aufzunehmen, wurde vom Lilienblog-Wahlleiter abgelehnt, weil es sich nicht um eine natürliche Person handelt.

Das Lilienblog-Wahllokal schließt am Sonntag, 26. September, um 12 Uhr mittags.

Bildquellen

  • allgemein-001: Arthur Schönbein

3 Comments

  • Jürgen sagt:

    Wer hat für Lasse Sobiech gestimmt? Ein Punkt war heute durchaus drin. Dafür darf man aber die Flanke aus dem Halbfeld, die zum 1:2 geführt hat, nicht zulassen. Paddy P. hat da zugegebenermaßen auch ein bisschen gepennt.

  • Frank Hofmann sagt:

    Ich habe für Thomas Isherwood abgestimmt. Hat einen guten Job gemacht!

    Wesentlich besser als Pfeiffer und Isherwood mit dem abgeklärteren Riedel (Talentierter Bursche) oder Sobiech zusammen wird besser werden. Sobiech tut sich mit Pfeiffer schwerer, muss innerlich für 2 denken. Pfeiffer braucht ne Pause und es braucht Ruhe hinten.

    Auch die Doppelsechs war in HZ 1 falsch gestern irgendwie besetzt. Gab Sobiech doppelten Druck.

    Wieso stellt man ein System aus dem vorigen erfolgreichen Spiel so um? Und was bitte hat Seydel auf dem Feld zu suchen, der sich schwer tat?

    Die Niederlage geht hausgemacht leider in Ordnung.

    Kempe hat zwar nen guten Schlappen und Erfahrung, ist aber zu langsam für die Außenbahn. Auch falsch positioniert. Kempe kann die Außenbahn nicht. Alternativ Schnellharts Posten besetzen und mit Holland flexibel tauschen je nach Spielverlauf.

    Bei dem Gegendruck und Qualität kannste keinen nicht Eingespielten bei so ner engen Kiste einwechseln. Nun ja, lernen wir aus Fehlern?

    Heimspiel: Holland für die 6 vorhalten und Karic links hinten vorhalten. Davor Honsak. Luka Pfeiffer auf offensiv rechts. Kempe und Titz offensives Mittelfeld.

    Luka und Honsi Seitenwechsel nach Spielsituation erlauben.

    Leider einige Rückschritte dabei. Flexibel ist zwar gut, aber Konstanz muss trotzdem langsam her.

    Daheim ist man etwas besser, aber Du musst nen 3er einfahren. Hoher Druck auf Alle. Fazit, man hatte sein System und hat es doch nicht.

    Viel Spass beim Personalpoker.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.