Mit der Viererkette in der Abwehr war der SV Darmstadt 98 in der vergangenen Saison sehr erfolgreich. Nach der Niederlage bei Jahn Regensburg zum Saisonauftakt stellte Trainer Torsten Lieberknecht auf Dreierkette um.

Seitdem hat die Mannschaft kein Spiel mehr verloren. Doch nun ist Klaus Gjasula als zentraler Spieler in dieser Formation wegen seiner Gelb-Roten Karte im Spiel gegen den Hamburger SV gesperrt und Lieberknecht muss erneut umbauen.

Soll Lieberknecht – wie nach Gjasulas Hinausstellung und in der vergangenen Saison – wieder zu einer Viererkette zurückkehren? Oder soll er mit verändertem Personal weiter an der Dreierkette festhalten?

Mit welcher Abwehrformation sollen die Lilien gegen Heidenheim spielen?

  • Dreierkette - wie zuletzt in der Startformation (86%, 72 Votes)
  • Viererkette - das hat vergangene Saison gut geklappt (10%, 8 Votes)
  • Weiß nicht (5%, 4 Votes)

Total Voters: 84

Wird geladen ... Wird geladen ...

Die Umfrage läuft am heutigen Mittwoch, 24. August, bis um Mitternacht.

Bildquellen

  • lawn-1335365_1920: annca/Pixabay

Kommentare

  • achtundneunzig sagt:

    Abstimmung nicht möglich 🙂 Meinung: Sehe keinen Grund, warum TL jetzt von 3:5:2 auf 4:4:2 o.ä. umstellen sollte. Die vorhandenen IV können m.E. die 3er-Kette auch ohne Klaus.

  • Frank Hofmann sagt:

    Ähm leider ist die Abstimmfunktion vorzeitig ausgeschaltet worden.

    Das Konzept 4 – 2 – 3 – 2 hat sich bisher bewährt. Hierbei spielt auch M. Schuhen eine wichtige Rolle!. Ob man gegen HDH damit Erfolg hat? Eine Garantie gibt es nicht. Wobei es kein starres System ist. Lieberknecht kann im Spiel variabel auf 1 – 4- 2 – 2 – 2 oder 1 – 4 – 4 – 2 umstellen, was den Gegner vor taktischen Problemen und Fehler zwingt.

    Wird ein heißes Tänzchen werden. Und never change a running system. Schwächen: Holland ist langsamer als Bader und könnte und wird durch Schmidt taktisch am Vorstoß gehindert werden!

    Schmidt wird taktisch die 2 variablen Außenläufer bearbeiten. Schmidt ist ein Taktikfuchs mit enormer Erfahrung.

    Was uns im ZMF Lücken bietet, weil Schnellhart gut die Bälle festmacht. Kempe Raum für die Feinverteilung bekommt. Mehlem und Manu sind flinke Bodenakrobaten.

    Also da ist Musik drin. Viel Spaß gegen HDH und die Arminia.

  • Frank Hofmann sagt:

    Ähm leider ist die Abstimmfunktion vorzeitig ausgeschaltet worden.

    Das Konzept 4 – 2 – 3 – 2 hat sich bisher bewährt. Hierbei spielt auch M. Schuhen eine wichtige Rolle!. Ob man gegen HDH damit Erfolg hat? Eine Garantie gibt es nicht. Wobei es kein starres System ist. Lieberknecht kann im Spiel variabel auf 1 – 4- 2 – 2 – 2 oder 1 – 4 – 4 – 2 umstellen, was den Gegner vor taktischen Problemen und Fehler zwingt.

    Wird ein heißes Tänzchen werden. Und never change a running system. Schwächen: Holland ist langsamer als Bader und könnte und wird durch Schmidt taktisch am Vorstoß gehindert werden!

    Schmidt wird taktisch die 2 variablen Außenläufer bearbeiten. Schmidt ist ein Taktikfuchs mit enormer Erfahrung.

    Was uns im ZMF Lücken bietet, weil Schnellhart gut die Bälle festmacht. Kempe Raum für die Feinverteilung bekommt. Mehlem und Manu sind flinke Bodenakrobaten.

    Also da ist Musik drin. Viel Spaß gegen HDH und die Arminia.

  • Chino Bagnio sagt:

    Sollen wir uns Lieberknechts Kopf zerbrechen? Er wir situativ entscheiden. das 3-5-2 fiel bisher ziemlich offensiv aus. Heidenheim selbst spielt mit einer 4er-Kette. Bisher haben sie die Mannschaften, die mit 3er Kette aufliefen alle besiegt. Das waren Rostock und Braunschweig, allerdings auch Nürnberg mit einer 4er Kette, die immer noch ihre “langsame” Raute im Mittelfeld spielen. Ich glaube es kommt darauf an, wen Lieberknecht für die Flügel offensiv aufbieten kann.

    • Stephan Köhnlein sagt:

      Es ist nur eine Umfrage, es geht um die Einschätzung der Leserinnen und Leser. Klar entscheidet am Ende Lieberknecht 😉
      Was auch eher gegen einen Viererkette spricht: Wer besetzt dann für Holland den linken Flügel im Mittelfeld, nachdem sowohl Karic als auch Honsak ausfallen?

  • J.W. sagt:

    Wir haben mit Zimmermann , Pfeiffer , Müller , Ishe , Riedel sehr starke IV´s und mit 3er kette läuft es doch ganz gut und man kann ja Gegnerabhängig das System umstellen die Jungs haben das drauf .

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.