Für das Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg rechnet der SV Darmstadt 98 mit der Unterstützung von rund 500 Lilien-Fans.

Bis Donnerstag waren 450 Karten für die Partie am Samstag (13 Uhr) in der MDCC-Arena verkauft, wie Sprecher Jan Bergholz sagte.

Beim Pokalspiel in Magdeburg im vergangenen Sommer hatte es einen umstrittenen Einsatz der Polizei gegen Darmstädter Anhänger gegeben. Der Verein kritisierte das Vorgehen der verantwortlichen Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) Thüringen später und nannte den Einsatz „ungerechtfertigt sowie unverhältnismäßig„.

Trainer Dimitiros Grammozis findet es „überragend“, dass trotz der Vorfälle vom Sommer wieder so viele Anhänger nach Magdeburg reisen. „Egal, wo man hinfährt – unsere Anhänger verspüren immer diese Lust, diese Gier, die Mannschaft zu unterstützen. Das macht mich stolz“, sagte er.

Die Polizei und der 1. FCM weisen darauf hin, dass es ratsam sei, auf dem Weg zur MDCC-Arena keine Fankleidung anzulegen. Bergholz betonte, dass dieser Hinweis jedoch nichts mit den Vorkommnissen vom letzten Spiel zu tun habe, sondern allgemein gelte, weil Heim- und Gästefans ähnliche Zugangswege zum Stadion hätten.

Hinweise vom Verein für Lilien-Fans zum Magdeburg-Spiel

 

Bildquellen

  • Darmstadt-Fans beim FC St. Pauli: Arthur Schönbein
Stephan Köhnlein

Stephan Köhnlein

Wahl-Heiner seit 1998, Text-Journalist für diverse Medien

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.