Lilien-Coach Markus Anfang hat großen Respekt für Ex-Lilien-Spieler Yannick Stark geäußert, zugleich aber die Trennung im Sommer gerechtfertigt. Einen Tag vor dem Pokalspiel gegen Stark und seinen neuen Verein Dynamo Dresden (Dienstag, 20.45 Uhr) sagte Anfang: „Das ist ein richtig guter Fußballer, der letztes Jahr auch hier richtig guten Fußball gespielt hat und das nun in Dresden macht.“ Stark sei technisch sehr versiert und ein Führungsspieler, ohne Lautsprecher zu sein.

Aber man habe im Sommer beim SV Darmstadt 98 eine Entscheidung treffen müssen. „Wir hatten keinen Innenverteidiger mehr und mussten den Kader verkleinern“, sagte Anfang. Stark sei ein Spieler, der seine Stärken klar auf der Sechser- oder Achter-Position habe, wo der Verein schon mehrere andere Spieler zur Verfügung hatte.

Um Stark zu halten, hätte man auf einen Innenverteidiger verzichten müssen. „Wenn man sieht, wie viele Probleme wir gerade in der Innenverteidigung durch Verletzungen hatten, müssen wir froh sein, dass wir noch Innenverteidiger dazugeholt haben. Es wäre fatal gewesen, wenn wir nicht so geplant hätten.“

„Da musst du manchmal unpopuläre Entscheidungen treffen“

Es bringe nichts, Spieler zu behalten, wenn man dann an anderer Stelle ein Loch habe. „Da musst du manchmal unpopuläre Entscheidungen treffen. Das hatte nichts mit der Person zu tun, sondern einfach damit, dass wir einen Innenverteidiger brauchten“, sagte Anfang mit Blick auf die nicht erfolgte Vertragsverlängerung mit Stark.

Natürlich habe er gewusst, wie bekannt und beliebt der einzige gebürtige Darmstädter bei den Lilien im Umfeld war. „Doch Trainer können sich eben nicht immer alles wünschen, dass man alle Spieler behält und einen Kader von 30 Spielern hat. Das ist halt nicht möglich – schon gar nicht in der Corona-Zeit.“

In Dresden rechnet Anfang mit einem starken Gegner, der – anders als das ersatzgeschwächte Team aus Würzburg zuletzt in der Liga – auf Sieg spielen werde. Das Team führe die 3. Liga souverän an, verfüge über einen starken Kader und sei nicht umsonst Tabellenführer. „Trotzdem fahren wir dorthin und wollen eine Runde weiterkommen. Logischerweise.“

Das zweiteilige Lilienblog-Interview mit Yannick Stark und eine Fotogalerie anlässlich seines 30. Geburtstags findet Ihr hier:

Yannick Stark: Es gibt viel, woran ich mich gerne erinnere

Yannick Stark: Das war im ersten Moment ein Schock

Happy Birthday, Yannick Stark!

Bildquellen

  • Stark-075: Arthur Schönbein

5 Comments

  • Michael Rossa sagt:

    Gude,
    man hätte Yannick behalten sollen!
    Dafür keinen Seydel, Herrmann, Stanilewicz einen Vertrag
    gegeben oder behalten!
    Dumic unnötig ohne Not hergegeben!
    Wurtz Jahre lang mitgeschleift damit unnötig Geld verschwendet!
    Das ist für mich ein Unding!Auch gab es damals schon Alternativen aus der 2.ten!
    Klassiches Eigentor wurde da produziert!
    An der falschen Stelle gespart!!!

    • Stephan Köhnlein sagt:

      Gude Michael, ich finde, Anfang hat das gut erklärt und sich sehr wertschätzend über Yannick Stark geäußert. Yannick kann halt nicht Innenverteidiger spielen – und da war die Not am größten. Dumic hätte ich mir auch gut in Darmstadt weiter vorstellen können – aber man hat eben keine Einigung gefunden, letztlich war er wohl einfach zu teuer (Ablöse+Gehalt). Und mal Hand aufs Herz: Yannick ist ein total sympathischer Typ und eine Identifikationsfigur. Aber außer in der Regionalliga war er in Darmstadt nie dauerhaft Stammspieler – und zwar unter keinem Trainer. Jetzt spielt er richtig gut – allerdings in der 3. Liga.

      • Michael Rossa sagt:

        Gude Stephan, soweit geb ich Dir ja recht!Nur warum verpflichtet man dann überhaupt als Backup einen Stanilewicz?
        Glaube net das der uns tatsächlich weiter bringt?Auch halte ich pers. keine großen Stck von Rapp!
        Bei dem hab ich immer Angst, das er sich durch sein ungestümes auftreten Karten einfängt was uns letztlich schadet.
        Ich weiß es es ist eine verdammt schwere Situation/Zeit für uns!
        Stadionbau & gute Spieler verpflichten bei fehlenden Einnahmen in allen Bereichen!
        Wäre am Ende mit einem Platz zwichen 10 – 12 durchaus zufrieden!
        Anfang sein System verinnerlichen und nächste Saison dann durch die Kontinuität vllt in den oberen Tabellenplätzen
        unseren Platz finden!

        • Stephan Köhnlein sagt:

          Gude Michael, Rapp hatte die Saison Licht und Schatten, hoffe es geht weiter wie zuletzt bei ihm bergauf. Stanilewicz ist noch jung, mal sehen, wie der sich weiter entwickelt, hat natürlich gleich zwei Elfmeter verursacht, ist aber an sich gut am Ball, gerade wenn er auf der 6 spielt. Grundsätzlich bin ich optimistischer, was den Tabellenplatz angeht. Die Mannschaft hat Potenzial für mehr als Platz 10, das hat man gegen Fürth gesehen. Müssen sie halt nur konstant abrufen. Und es dürfen sich nicht so viele Spieler verletzen. Hoffen wir das Beste!

          • Michael Rossa sagt:

            Gude Stephan, auf der 6 er Position seh ich unsern Victor!Stanilewicz hat zwar die 2 Elfer verursacht,teilweise recht unglücklich nur Ihm fehlt
            die Erfahrung & Abgeklärtheit die Bindung in unser Spielsystem,woher soll die auch kommen, is noch en Junge entwicklungs fähiger Spieler! Bei Rapp siehst Du Licht?Sry, ich seh da nur einen undiziplinierten Holzhacker!Jener äußerte sich ja zu seiner Spielweise: Ich werde nix ännern!Für mich aafach großkotzig & Arrogant um net zu sache Dumm! Er hält sich selbst für den Größten , sonst würde er solche Aussagen net tätigenWenn so eine Aussage ein Toni Kroos tätigen würde, OK!Wenn er lern fähig ist, ändert er seine Spielweise, wenn net ……., weißt sicher was ich mein!Da unsere 2 te Reihe net gleich wertig besetzt ist, kein Tobi , Fabian, Serdar ersetzbar sind, ich Karten & eventuelle Verletzungen(was ich net hoffe) mit eingeschlossen hab, komm ich zu dem gesicherten Platz im MF!Wenns besser wird nehme ich das gerne an!Ich hab aber auch die 4:0 Klatsche gegen Paderborn gesehn , die selbst verschuldete Niederlage gegen DD!Die Konstanz, wie Du richtig anmerktest is halt noch net da!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.