Vier Testspiele, drei Siege gegen unterklassige Gegner und ein Unentschieden bei Bundesligist VfB Stuttgart – der SV Darmstadt 98 hat eine ordentliche Vorbereitung absolviert. Nach dem 4:2 (3:0) über den 1. FC Köln II zog Trainer Torsten Lieberknecht eine erste Bilanz der Vorbereitung und äußerte sich zu verschiedenen Personalien.

Das Spiel gegen Köln II

Es war wichtig, dass wir viel Spielzeit verteilen konnten. Wir hatten alle Facetten von Toren: aus Standard, Konter und Positionsspiel. Wir hatten auch Facetten, die wir nicht haben wollten wie die Gegentore. Aber das war heute nicht die Priorität.

Die Startformation mit zwei Stürmern

Unsere Offensivmuster kann man auch mit diesem System spielen. Es gab ein, zwei Szenen, in denen wir das richtig gut gemacht haben. Es freut einen, wenn die Jungs das in der Kürze der Zeit umsetzen können. Wenn man weiß, dass beide Stürmer vorne drinnen sind, kann man früher flanken. Es ging auch hauptsächlich darum, dass beide Spielzeit bekommen.

(K)ein Ersatz für Serdar Dursun

Wir haben gesehen, dass unsere Mittelfeldspieler und Stürmer Tore schießen. Auch Fabi Holland hat als Verteidiger ein Tor in der Vorbereitung gemacht. Ziel ist nicht, dass ein Stürmer 27 Tore schießt wie Serdar Dursun. Das wollten das ein bisschen verlagern. Denn 27 Tore einzukaufen wird sehr schwierig.

Das Debüt von Frank Ronstadt

Es ist gut, dass wir mit Franky jetzt wieder eine Alternative haben, zumindest erstmal im Trainingsbetrieb. Nach zwei Tagen im Training haben wir gesagt, er soll mal in 30 Minuten auch ein Gefühl bekommen. Ob das für Regensburg schon so weit ist, müssen wir sehen.

Die Personalie Dennis Dressel

Da mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Da gehört auch 1860 München dazu. Schade.

Die Nase von Tobias Kempe

Tobi hat im Spiel gegen Stuttgart einen Schlag gegen seine Maske bekommen. Die ist dadurch gebrochen. Er hat sehr stark geblutet. An der Nase ist nichts wirklich kaputtgegangen. Aber das Risiko, ohne Maske zu spielen, war ihm heute zu groß. Deswegen ist er heute Morgen anderweitig etwas mehr belastet worden. Um gegen Regensburg zu spielen, muss er sich zu 100 Prozent sicher fühlen. Das werden wir diese Woche sehen.

Die Torwartfrage beim SV Darmstadt 98

Das werden wir noch besprechen. Selbst wenn Du Steve (Kroll) siehst, der gefühlt die Nummer drei ist, macht er auch einen sehr guten Job. Er hält einen Elfmeter. Sehr ärgerlich, dass die anderen danach schlafen. Das Rennen wird zwischen Marcel (Schuhen) und Morten (Behrens) entschieden. Da werde ich mich mit dem Dimo (Wache) intensiv austauschen.

 

Bildquellen

  • Lieberknecht-Vorstellung-016: Arthur Schönbein

2 Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.