Ein neues Hemd, vermeintlich alte Hüte und die Vielfalt der Fans – der letzte Wochenrückblick zum SV Darmstadt 98 für diese Saison von Lilienblog-Autor Stephan Köhnlein.

Mittwoch

Der SV Darmstadt 98 stellt das Trikot für die kommende Saison vor. Jedes Jahr ein neues Jersey – das ist im Profifußball üblich und macht vor allem die Taschen in den Fanshops voll. Und wer über den Banner zum Fanshop auf der Lilienblog-Seite bestellt, unterstützt damit sogar noch die Medienvielfalt in Südhessen. Also wollen wir mal nicht grundsätzlich meckern. Aber ob das Trikot optisch gefällt, steht auf einem anderen Blatt. In der Umfrage des Lilienblogs war der Anteil der negativen Bewertungen (41 Prozent) jedenfalls diesmal deutlich größer als der der positiven (31 Prozent). Zum Vergleich: Vor einem Jahr fanden 73 Prozent der Befragten das neue Trikot gut. Im Jahr davor immerhin 65 Prozent.

Was haltet ihr vom neuen Heimtrikot?

  • Gefällt mir nicht (41%, 153 Votes)
  • Gefällt mir (31%, 114 Votes)
  • Geht so (28%, 104 Votes)
  • Keine Ahnung (1%, 2 Votes)

Total Voters: 373

Loading ... Loading ...
Trikot 2022/23 SV Darmstadt 98

Kapitän Fabian Holland sieht so aus, als würde ihm das neue Trikot gefallen

Donnerstag

Seit Monaten schreibt der Lilienblog, dass es für Leon Müller und Adrian Stanilewicz in Darmstadt nach dem Auslaufen ihrer Verträge zum Saisonende nicht weitergehen wird. Das haben verschiedene Quellen mehrfach durchblicken lassen. Und dass für Spieler mit keinem (Müller) beziehungsweise drei Saisoneinsätzen (Stanilewicz) keine großen Perspektiven bestehen, ist jetzt auch nicht unbedingt eine News, für die man konspirative Quellen benötigt.

Doch als das am Donnerstag verbreitet wird, sorgt das für helle Aufregung. Eine der Quellen schreit mich mehrere Minuten am Telefon an, spricht von Vertrauensbruch und das so kurz vor dem entscheidenden Spiel, eine andere betont, dass man mit den Spielern noch gar nicht gesprochen habe. Wirklich? Haben die Spieler aus den Medien erfahren, dass es für sie nicht weitergeht. Wollten sie nicht möglicherweise vorher selbst Auskunft über ihre Zukunft? Nun gut, wir sind wieder etwas zurückgerudert, um die Wogen zu glätten.

FC St. Pauli - SV Darmstadt 98

Wohin führt der Weg Leon Müller nach Vertragsende?

Freitag

Eine überraschende Wende? Trainer Torsten Lieberknecht erklärt, dass er im Falle eines Aufstiegs alle Spieler in die Bundesliga mitnehmen wolle, sofern diese auch wollten. Explizit nennt er dabei Müller und Stanilewicz. Das ist ehrenwert. Aber zwei Planstellen in einem Bundesliga-Kader mit Spieler zu besetzen, die schon in der 2. Liga so gut wie keine Rolle gespielt haben, ist zumindest für Außenstehende schwer nachvollziehbar.

SV 98 - SC Paderborn

Gänsehaut-Atmosphäre, aber leider kein Happy End für die Lilien

Sonntag

Was für ein Spiel. Was für eine Stimmung. Was für eine Gänsehaut-Atmosphäre am Böllenfalltor. Und das alles, obwohl es am Ende kein Happy End gibt für den SV Darmstadt 98 und seinen Anhang. Die Tore zum 3:0 über Paderborn besorgen Tim Skarke und Luca Pfeiffer – die einzigen beiden Stammspieler, die für die kommende Saison noch keinen Vertrag bei den Lilien haben. Sportchef Carsten Wehlmann hat bislang großartige Arbeit geleistet, 22 Spieler sind für die kommende Saison bereits gebunden. Sollte es keine Einigung bei Skarke und Pfeiffer geben, wird er sicher auch geeigneten Ersatz finden. Randnotiz: Torsten Lieberknecht muss sein Versprechen bei Müller und Stanilewicz ohne Bundesliga-Aufstieg nun wohl doch nicht einlösen.

Montag

In einem Kommentar schreibt der Lilienblog, über die Tribüne im Süden des Böllenfalltorstadions, “wo die Treuesten der Treuen unter der Lilien-Anhänger” stehen. Ein Leser verweist darauf, dass auch auf den anderen Tribünen treue Fans stehen. Der Lilienblog stimmt dem natürlich voll und ganz zu. Der Anhang des SV Darmstadt 98 ist bunt und vielfältig, ein Wettbewerb um die wahren oder besten Fans passt da nicht dazu.

SV Darmstadt 98 - SC Paderborn

Der Anhang des SV Darmstadt 98 – vielfältig und bunt. 

Und weiter …

Der Lilienblog wird in den kommenden Tagen noch etwas Saison-Nachlese betreiben und sich dann in den Sommer-Stand-By-Modus begeben. Wir werden nicht völlig schlafen, aber die Schlagzahl deutlich verringern, um etwas Kraft zu tanken für die kommende Spielzeit. Dabei haben wir die Hoffnung, dass nicht wie im vergangenen Jahr ein überraschender Trainerwechsel für Aufregung sorgt. Genug freie Planstellen gibt es ja derzeit im deutschen Fußball. Aber Torsten Lieberknecht ist nicht Markus Anfang. Zum Glück.

Bildquellen

  • Trikot2022-43: Handout SV Darmstadt 98
  • FCSP-SVD–2021-22-blog-0002g: Arthur Schönbein
  • SVD-SCP-2021-22-blog-0005: Arthur Schönbein
  • SVD-SCP-2021-22-blog-0001d: Arthur Schönbein
  • SVD-OSN-2019-20-sonstiges-004: Arthur Schönbein

Ein Kommentar

  • Frank Hofmann sagt:

    Trainerwechsel wirklich ausgeschlossen? Nein, auch hier ist es nur eine Frage der richtigen Zahlenkolonne vor dem Komma. Wenn z. B. ManU anriefe und ne halbe Million böte, würde Wehlmann kaum nein sagen wollen. Ich meine Lieberknecht ist ja mit Kloppo per Du. Und aus Kloppo ist auch was in UK geworden. Um es mal symbolhaft auszudrücken. Lieberknechts Leistung wird in der BuLi und im Ausland nicht nach so einer Saison völlig ignoriert.
    Also ich würde nie damit rechnen, daß nichts in diesem Metier bis zum Transferende 2022 passiert. Selbst D. S. war plötzlich nach Augsburg abgewandert und Präsi Fritsch leicht angesäuert. Also M. Anfang war kein Präzedenzfall damals The show must go on.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.