Wenn Markus Anfang auf die vielen Gegentore angesprochen wird, reagiert der Coach des SV Darmstadt 98 zunehmend genervt. „Es ist schade, dass wir nur noch über das Defensive sprechen und nicht auch darüber, dass wir guten Fußball spielen können“, sagt er, räumt jedoch auch ein: „Das haben wir uns auch selbst zuzuschreiben, weil wir zu viele Gegentore bekommen.“

Nun geht es zum Tabellennachbarn Erzgebirge Aue (Sonntag, 13.30 Uhr), der von Dirk Schuster trainiert wird. Der erfolgreichste Lilien-Trainer aller Zeiten steht für ein anderes Spielsystem als Anfang. Das zeigt ein Blick auf die Tor- und Gegentorstatistik der Darmstädter Trainer der vergangenen Jahre, wird aber auch an der aktuellen Tabelle deutlich: Aue liegt als Neunter punktgleich vor den Lilien, hat bislang nur sieben Tore geschossen (nur Schlusslicht Würzburg traf seltener), aber auch nur acht Treffer kassiert. Darmstadt hat zwölf Tore geschossen (nur Hamburg und Paderborn trafen öfter), aber auch schon 15 Tore kassiert (nur Schlusslicht Würzburg ist schlechter).

Als Anfang gefragt wird, ob sein Spielansatz zu dem von Schuster diametral sei, muss er zunächst schmunzeln. „Das Wort „diametral“ habe ich zum ersten Mal gehört, als ich meinem Fußball-Lehrer gemacht habe“, sagt er. „Da war die Rede von „der diametralen Sechs“, und ich musste erstmal fragen, was damit gemeint ist.“ Letztlich könne man einen Profi-Trainer nicht nur auf eine Spielform festlegen. Jeder Trainer sei in der Lage, alles zu bespielen und alles zu vermitteln.

„Wir wollen auch am liebsten zu Null spielen“

„Auch bei Dirk ist es so, dass er auf verschiedene Situationen reagieren kann“, sagt Anfang. „Es ist natürlich häufiger so, dass Du in eine Situation kommst, die Du mit der Mannschaft viel erarbeitest. Und das ist bei ihm vielleicht mehr die Kompaktheit und das Umschalten.“ Grundsätzlich stehe der SV Darmstadt 98 aber auch nicht nur für klassischen Offensivfußball. „Wir wollen auch gut verteidigen und am liebsten zu Null spielen“, sagt der Lilien-Coach und fügte an: „Wir haben vielleicht einen etwas anderen Ansatz, der aber nicht komplett konträr ist.“

Ohnehin sei es nicht entscheidend, wie Aue spiele, sondern wie seine Spieler darauf reagierten. „Wenn der Gegner uns hoch presst, haben wir die Räume hinter der ersten Kette des Gegners. Und wenn der Gegner uns nicht hoch presst, dann haben wir mehr Räume vor der Kette“, sagt Anfang. Seine Mannschaft könne beides bespielen. „Entscheidend ist, wie wir reagieren und was uns der Gegner damit anbietet.“

SV Darmstadt 98 - SC Paderborn

Eindeutig zu viele Gegentore – wie hier beim 0:4 gegen Paderborn

Verschiedene Gründe für die Defensivschwäche des SV Darmstadt 98

Um die vielen Gegentore zu reduzieren, hat Anfang gleich mehrere Ansatzpunkte gefunden. So müsse man bei Standards sicherer werden, die vielen technischen Fehler abstellen und als Mannschaft besser verteidigen. „Im Prinzip geht es nicht nur um die Abwehr“, sagt er. „Denn die Abwehr beginnt vorne. Wir müssen den Gegner entsprechend anlaufen, wir müssen kompakt sein, und es geht auch um Zweikampfführung.“

Das Spiel gegen Paderborn würde Anfang am liebsten streichen. „Wir reden immer nur von diesem einen Spiel. Wir reden nie davon, was wir vorher alles gemacht haben“, sagt er. „Wir können das jetzt über die ganze Saison thematisieren, dass wir 0:4 verloren haben, können das immer schlecht machen und versuchen, die Jungs damit zu verunsichern.“ Aber das habe überhaupt keinen Sinn. „Wir haben junge Spieler, die sich entwickeln wollen. Da passieren Fehler. Wir versuchen, es von Woche zu Woche besser zu machen.“

SV Darmstadt 98 - SC Paderborn

„Da passieren Fehler“ – Tim Skarke frustriert beim Paderborn-Spiel

Infos zur Personalsituation bei den Lilien vor dem Aue-Spiel findet Ihr hier.

Bildquellen

  • SVD-SCP-2020-21-blog-017: Arthur Schönbein
  • SVD-SCP-2020-21-blog-013: Arthur Schönbein
  • SVD-SCP-2020-21-blog-001b: Arthur Schönbein

One Comment

  • Michael Rossa sagt:

    Gude, es ist durchaus richtig das Wir attraktiveren Fußball spielen!Nur was nützt es etwas schön zu machen und die Ergebnisse stimmen nicht?In Schönheit sterben wie x ein Tarainer sagte?Ich weiß das einige jetzt werrer Motzen werden, doch ist es meine persönliche Meinung das Wir diverse Spieler besitzen, die gar net die 2.te Liga-Tauglichkeit besitzen!Zum einen zuwenig Erfahrung zum anderen zu alt!Weiterhin unnötig Yannick hergegeben, was ich bis heute net verstehe!!!Nur weil Spieler unsere Farben tragen, heißt das nicht,das man Jene nicht kritiesieren darf!Ein Herrmann..Sry, gehört ebenso wenig in den Kader, wie ein Holzfäller Rapp der mit seiner Spielweise immer für ne Karte, egal in welcher Farbe gut ist!Ein Seydel welcher zwar tolle Zweikampfwerte aufweißt aber nicht in der Lage ist auf 3 m Entfernung einen sicheren Pass zu spielen!Doppelpass wohl nur ausm Kicker kennt, wie Falschgeld über den Platz den Platz schleicht und zudem eine Torgefahr ausstrahlt die im Bereich, net vorhanden ansiedelt!Doch wenn er x eine 1000 % Torchance hat, Jene kläglich vergibt!Wir haben gesehn was passiert, wenn Tobi & oder Fabian ausfallen!Unn da gibt man Yannick her?Unsere Abwehr ist keine, den Jeder darf ein x gegen uns ein Tor erzielen!Mai unn Höhn wären bei mir gesetzt!Bader, Herrmann, Rapp, Seydel bei mir nicht!Rapp vllt als Ersatz, sofern er seine Spielweise ändert!Unsern Heller hätten Wir auch behalten können!Sicher die Jungs bemüht aber das was über die Außen läuft ist absolut nicht effektiv!Parlson halte ich genauso wie Dursun für gesetzt!Nur was ist wenn sich Serdar verletzt?Sry, von Platte kannste nach der langen Verletzungspause net erwarten das er Serdar ersetzen kann!Nur wer dann?Ich seh da x ………Niemanden!!
    Ich finde Wir haben nicht die entsprechenden Spieler um jede Position gleich wertig ersetzen zu können!Herr Anfang ist aber bisher der Meinung welche ich net nach vollziehen kann!Wir springen jetzt x zum Ende dieser Saison und Wir landen irgendwo im Nirgendwo was dann?Ein Mai wird gehn, da Leihspieler, Kempe & Holland werden wahrscheinlich aufgrund Ihres Alters wohl aufhören?!Was uns sicherlich Qualität kostet!
    Stani wird an Parlson net vorbei kommen, kam aber um mehr Einsatzzeiten zu bekommen!Ob Skarke den ich pers. toll finde nicht zu einem anderen Verein geht, steht ebenso in den Sternen wie ob wir unseren Serdar behalten können, werden!?Mehlem ist ein besonderer Spieler dem meiner Meinung nach aber die Kontinuität fehlt!Paik is für mich ne Enttäuschung!
    Für mich als Laie, ist dieser Kader, wohl auch den Pandemie Umständen geschuldet, weder Aufstiegstauglich noch gleich wertig besetzt und bin schon zufrieden mit Platz 10 – 12 am Ende!
    Was mich ein wenig stört ist die Umgangsform unserer Verantwortlichen gegenüber verdienten Spieler wie zb Heller, Stark!
    Anstatt Jene zu behalten oder zumindestens anständig zu verabschieden, holt man jüngere Spieler welche aber beiden nicht das Wasser reichen können!!Zudem frage ich mich, wie lange wir brauchen werden um das System vom Trainer zu verinnerlichen unn umzusetzen, bei so vielen Variablen??
    Unn besteht net die Möglichkeit Spieler aus der 2.ten einzusetzen um endlich eine stabilere Abwehr zu kriegen?
    Mit dem Kader nützt es nix, das Du en tolle Trainer hast, der attraktiven Fußball spielen läßt!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.