Der VfL Bochum ist für den SV Darmstadt 98 in den vergangenen Jahren zum Angstgegner geworden. Seit dem Bundesliga-Abstieg 2017 konnten die Lilien kein einziges Pflichtspiel gewinnen. Und auch vor der Partie am Montagabend (20.30 Uhr) gilt der Aufstiegsanwärter aus dem Ruhrgebiet als leichter Favorit.

Ein Rückblick:

Das Hinrunden-Spiel am 2. Januar: Tobias Kempe bringt die Lilien nach gutem Spiel in der 80. Minute 1:0 in Führung. Doch Bochum kommt, begünstigt durch ein Eigentor Kempes, zurück und dreht die Partie. „Wir haben das Spiel in zwei Minuten verloren“, sagte Trainer Markus Anfang rückblickend. „Ein Wahnsinn.“

Saison 2019/20: Immerhin keine Niederlage. In Bochum trennt man sich 2:2 (Torschützen Immanuel Höhn und Marcel Heller), im Rückspiel kurz vor dem Corona-Lockdown gibt es am Böllenfalltor ein torloses Remis.

Marcel Heller, VfL Bochum - SV Darmstadt 98

Beim Ausgleichstor ausnahmsweise mit Köpfchen: Marcel Heller.

Saison 2018/19: Erinnert sich noch jemand an den Fallrückzieher von Fabian Holland gegen Bochum? Der ging allerdings vorbei. Die Partie am 30. Spieltag endete torlos. Einen Spieltag später machten die Lilien dann mit einem 2:1 in Köln den Klassenerhalt perfekt. In der Hinrunde hatte man in Bochum 0:1 verloren.

Saison 2017/18: Als Anwärter auf den Wiederaufstieg verlieren die Lilien zu Hause 1:2. Die Führung durch Aytac Sulu drehen die Gäste in der Schlussphase in einen Sieg. Bei der Begegnung in der Rückrunde sind die Lilien dann Abstiegskandidat und unterliegen mit dem gleichen Ergebnis. Der Spielverlauf ist ähnlich wie in der Hinrunde: Die Lilien gehen durch Romain Bregerie in Führung, verliert aber am Ende wieder 1:2. Fabian Holland sorgt mit einem Eigentor für das Endergebnis.

Positives:

Den einzigen Zweitliga-Sieg gegen Bochum feierte der SV Darmstadt 98 in der Aufstiegssaison 2015/16. Romain Bregerie und Leon Balogun trafen beim 2:0 jeweils nach Eckbällen. Und auch zu Bundesliga-Zeiten sahen die Lilien gegen den Gegner gut aus. Drei Siege und eine Niederlage stehen da zu Buche. Das ist allerdings schon einige Zeit her: Es handelt sich um die Spielzeiten 1978/79 beziehungsweise 1981/82.

Bildquellen

  • boc-svd-2019-20-blog-heller-01: Arthur Schönbein
  • boc-svd-2020-21-blog-026: Arthur Schönbein

One Comment

  • Michael Rossa sagt:

    Gude,
    Wir können feiern & befreit aufspielen!
    Nach dem heutigen Spieltag steht der Klassenerhalt!
    Ein schönes Spiel mit einem Leistungs gerechten 2:1 Sieg für unsere Lilien, Tip ich x!
    Wei die Zeit für einen Sieg gegen Bochum aafach reif is!
    Beide Tore unsern Fußballgott „Serdar Dursun“!
    Vllt endlich die Möglichkeit Samu von Anfang an spielen zu lassen?
    Gibt nicht so viele MFs mit Linksfuß
    Allez le blue!!!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.