Skip to main content

Hier gibt es alle Veränderungen beim Personal des SV Darmstadt 98 im Überblick. Keine Spekulationen, keine von Beratern lancierten Namen – nur bestätigte Fakten mit Quelle.

Abgang: Manu verlässt den SV Darmstadt 98 (21. Mai)

Braydon Manu, SV Darmstadt 98 - SV Sandhausen

Nach fünf Jahren verlässt Braydon Manu den SV Darmstadt 98. Es werde nicht mehr mit ihm geplant, sagte der 27 Jahre alte Flügelspieler in einer Video-Botschaft auf seinem Instagram-Account. Manu begeisterte immer wieder mit seiner unkonventionellen Spielweise. Allerdings wurde er auch immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. In der abgelaufenen Saison kam er auf gerade fünf Einsätze in Liga und Pokal. Wohin es ihn zieht, ließ er zunächst offen. (hier mehr lesen)

Neuzugang: Marseiler verstärkt die Lilien (16. Mai)

Luca Marseiler, SV Darmstadt 98Luca Marseiler ist der zweite Neuzugang des SV Darmstadt 98. Der 27-Jährige, der beim FC Bayern München und der SpVgg Unterhaching ausgebildet wurde, kommt ablösefrei von Drittligist Viktoria Köln ans Böllenfalltor. Der Offensivspieler gilt als flexibel einsetzbar. In der laufenden Saison erzielte er bislang 14 Tore und bereitete acht weitere vor. “Er bringt die nötige Gier und Leidenschaft mit, die wir sehen wollen”, sagte Sportdirektor Paul Fernie (hier mehr lesen).

Rückkehr: Neue Chance für Stojilkovic (11. Mai)

Eintracht Frankfurt - SV Darmstadt 98, Filip Stojilkovc (links) und Luca PfeifferTrainer Torsten Lieberknecht gibt Filip Stojilkovic eine neue Chance in Darmstadt. Der Schweizer Angreifer war im Winter nach enttäuschenden sportlichen Leistungen und Fehltritten auf Leihbasis zu Zweitligist 1. FC Kaiserslautern gewechselt, wo er sich nicht durchsetzen konnte. “Ich bin jemand, der Leuten immer wieder eine Chance gibt – und dazu gehört eben auch der Filip”, sagte Lieberknecht (hier mehr lesen).

Abgang: Sesay und Crosthwaite kehren nicht zurück (6. Mai)

John Peter Sesay, Henry-Jon Crosthwaite

Die verliehenen John Peter Sesay und Henry-Jon Crosthwaite werden nach Ende dieser Saison nicht zum SV Darmstadt 98 zurückkehren. Beiden Spieler erfüllten im Laufe der aktuellen Spielzeit die vertraglich festgesetzten Bedingungen, die dazu führen, dass die bisherigen Leihverträge in ein festes Anstellungsverhältnis übergehen. Sesay bleibt damit in Luxemburg bei Union Titus Petingen, Crosthwaite beim aktuellen Drittligisten Hallescher FC (hier mehr lesen).

Abgang: Mathias Honsak geht nach Heidenheim (6. Mai)

Mathias Honsak, VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 98Nach fünf Jahren verlässt Offensivspieler Mathias Honsak den SV Darmstadt 98 und schließt sich Bundesligist 1. FC Heidenheim an. Dort erhält der 27-jährige Offensivspieler einen Vertrag bis Sommer 2027. Honsak ließ in seiner Zeit bei den Lilien zwar sein Potenzial immer wieder aufblitzen, überzeugte mit Geschwindigkeit und im Eins-gegen-eins-Duellen. Vor dem Tor war er allerdings oft nicht kaltschnäuzig genug. Zudem warfen ihn immer wieder Verletzungen zurück (hier mehr lesen).

Verlängerung: Alexander Brunst verlängert bis 2027 (19. April)

Alexander Brunst, SV Darmstadt 98 - VfB Stuttgart

Ersatztorhüter Alexander Brunst bleibt den Lilien erhalten. Der 28-Jährige verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um drei Jahre bis Sommer 2027. “Alex ist ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Torhüter-Gruppe, der sich und auch die anderen Keeper jede Woche aufs Neue pusht”, sagte Torwarttrainer Dimo Wache. Brunst betonte, er spüre vom Klub und den Fans große Wertschätzung: “Ich habe extrem Bock auf die nächsten drei Jahre in Darmstadt.” (hier mehr lesen).

Neuzugang: Fynn Lakenmacher kommt von 1860 München (18. April)

Fynn Lakenmacher, SV Darmstadt 98

Der 23 Jahre alte Stürmer Fynn Lakenmacher kommt ablösefrei von Drittligist TSV 1860 München ans Böllenfalltor. Beim SV Darmstadt 98 unterschrieb der 1,88 Meter große Angreifer einen Vertrag bis Juni 2027. Lakenmacher wurde bei Hannover 96 sowie dem TSV Havelse ausgebildet. Für Havelse und den TSV 1860 absolvierte Lakenmacher bislang mehr als 100 Drittliga-Spiele (hier mehr lesen).

Überblick Kader 2024/25 SV Darmstadt 98 (Stand 21. Mai)

Laufende Verträge: Fabian Holland, Christoph Zimmermann, Marcel Schuhen, Matthias Bader, Marvin Mehlem, Tobias Kempe (alle bis 2025), Fabian Nürnberger, Andreas Müller, Oscar Vilhelmsson, Clemens Riedel, Fabio Torsiello (alle bis 2026), Alexander Brunst, Christoph Klarer, Fraser Hornby, Matej Maglica, Fynn Lakenmacher (alle bis 2027)

Neuzugänge: Matej Maglica (VfB Stuttgart, war bereits ausgeliehen), Fynn Lakenmacher (TSV 1860 München), Filip Stojilkovic (war an 1. FC Kaiserslautern verliehen), Luca Marseiler (Viktoria Köln)

Abgänge: Mathias Honsak (1. FC Heidenheim), Henry-Jon Crosthwaite (Hallescher FC, war bereits verliehen), John Peter Sesay (Union Titus Petingen, war bereits verliehen), Bartol Franjic (war vom VfL Wolfsburg ausgeliehen), Gerrit Holtmann (war vom VfL Bochum ausgeliehen), Luca Pfeiffer (war vom VfB Stuttgart ausgeliehen), Tim Skarke (war von Union Berlin ausgeliehen), Julian Justvan (war von TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen), Sebastian Polter (war vom FC Schalke 04 ausgeliehen), Braydon Manu (Ziel unbekannt)

Auslaufende Verträge: Klaus Gjasula, Fabian Schnellhardt, Jannik Müller, Aaron Seydel, Morten Behrens, Emir Karic, Thomas Isherwood, Max Wendt

Im Lilienblog steckt viel Arbeit. Für Euch ist das vielfältige Angebot rund um den SV Darmstadt 98 kostenfrei und soll das auch bleiben. Deswegen: Unterstützt uns HIER!

 

 

 

 

Bildquellen

  • SVD-SSV-2022-23-blog-0030: Arthur Schönbein
  • LucaMarseiler-21: Handout SV Darmstadt 98
  • SGE-SVD-2023-24-lilien-blog-0032: Arthur Schönbein
  • qcn8vr1s: Arthur Schönbein
  • wob-SVD-2023-24-blog-0041: Arthur Schönbein
  • SVD-VfB-2023-24-blog-0003: Arthur Schönbein
  • FL-01: Handout SV Darmstadt 98

19 Comments

  • Frank Hofmann sagt:

    Laut Medienberichten – HR und DA Echo – plant man seitens des SV DA 98 wohl nicht mit Stojilkovic für die neue Saison. 1,5 Mio Euro in den Sand gesetzt?

    • J.Anders sagt:

      Es ist nicht das erste Mal. Ich hoffe, wir haben jetzt endlich gelernt. Ich meine, seien wir ehrlich, es sieht weniger nach Darmstadts Schuld aus, wenn man bedenkt, dass er nicht einmal für ein schlechtes Zweitliga-Team spielen kann.

      Ich denke, er und Darmstadt werden sich einigen und sein Vertrag wird aufgelöst.

      Gemessen an den Talenten, die wir mit Marseiler und Lakenmacher bereits geholt haben, ist Stoj in Darmstadt erledigt.

      Ich hoffe für ihn, dass er daraus lernt und an seiner Einstellung und Professionalität arbeitet.

      • Frank Hofmann sagt:

        Lieberknecht will ihn offenbar mit offenen armen empfangen, freut sich auf die Rückkehr. Die Kritik an ihm wird dadurch nicht weniger. Nur mal so Funkel ist schon ein klasse Trainer. Ohne ihn wäre der FCK abgesoffen.

        • J.Anders sagt:

          Wenn ich die Transfers sehe, sehe ich etwas anderes. Natürlich sagt TL das, es könnte wahr sein, ich würde es nicht völlig bezweifeln. Meine Zweifel beziehen sich eher auf Stoj.

          Wenn er keine Hilfe bekommt und nicht erwachsen wird, wird er eine Ablenkung sein.

  • Jörg sagt:

    Auf KEINEN Fall verlängern: Klaus Gjasula und Emir Karic!
    Bei den anderen: am ehesten noch mit Thomas Isherwood.

    • Frank Hofmann sagt:

      Emir Karic kann 2. Liga, Ihn brauchst du für hinten links. Gjasula ist zu alt und überzeugte auch in Liga 2 nicht immer, weil einfach zu viele Karten.

      • Zorngiggel sagt:

        Ist das ein Scherz? Wo kann er zweite Liga? Neuanfang ist angesagt. Der Kuschelkurs muss enden. Dafür müssen alte Zöpfe rasiert werden.

        • Stephan Köhnlein sagt:

          Stimmt, wir brauchen für die 2. Liga wieder einen Altintop, einen Großkreutz und ein paar Chinesen wie unter Frings 😉

          • Zorngiggel sagt:

            Mal davon abgesehen, dass auch bei Altintop der berühmte Kuschelmodus aktiviert war (du brauchst keine Vorbereitung, Schmusi-Busi. Komm einfach danach ins Team) – bei diesen Spielern hatte man so etwas wie HOFFNUNG. Bei Karic habe ich die Hoffnung verloren, dass er dem Team weiterhelfen kann. Ist aber auch egal, es wird doch sowieso GEKLATSCHT, weil sich alle lieb haben.

  • Frank Hofmann sagt:

    Mehlem, Bader, Riedel sind m. M. n. Kandidaten bei anderen Vereinen der 1. BuLi und die Manager dürften bereits verhandeln. Ob sie einen Job dann auch annehmen ist eine andere Frage. Ich würde es ihnen von Herzen gönnen!

  • Katze vom Bosporus sagt:

    Hauptsache eine Mannschaft die will auch wenn sie nicht ganz so beschlagen ist. Beißen,kämpfen und das beste geben ist nicht immer gut genug aber es reicht oftmals um nicht durchgereicht zu werden. Wir müssen jetzt abwarten, alles andere ist nach meiner Meinung nur Spekulation. Natürlich wünsche auch ich gleich eine Mannschaft, die nächste Saison alles überragt und gleich wieder aufsteigt. Das ist allerdings sehr unwahrscheinlich. Wir müssen mit einem Klassenerhalt zufrieden sein. Dann wird es auch wieder.

    • Frank Hofmann sagt:

      Der kaputte Motor ist an der Seitenlinie ebenfalls neu zu besetzen. Ich hätte gerne Funkel am Bölle.

      • Frank Hofmann sagt:

        Korrektur: einen Trainertyp wie Funkel wäre mir lieber. Funkel ist mit 70 wirklich reif für die Rente. Naja, schaun maer mal was da noch so kommt und wer am Ende da bleibt.

  • Raininho sagt:

    Will Paul Paul Will? Und will Paul Will zu den Lilien?

  • Frank Hofmann sagt:

    Was hat Fernie und Lieberknecht bewogen Bradon Manu aus der Bedarfsliste zu streichen?! Für 2. Liga ist er gut. Nur 1. war halt dumm gelaufen, wie bei Vielen. Könnte noch zum Boomerang werden.

  • De Maddin sagt:

    Manu’s Vertrag wird nicht verlängert? Das halte ich für einen großen Fehler. Wenn er fit ist, ist er eine Bereicherung. Gerade seine unkonventionelle Spielweise, bringt den Gegner in Bedrängnis und schafft für uns Freiräume. Zugegeben, manchmal etwas zu ballverliebt, aber das ließe sich abstellen. Er war ein absoluter Unruheherd in jeder gegnerischen Abwehr, der Lücken gerissen hat, eine Reinkarnation von Sailer. Eine “Situation” war immer erst vorbei, wenn abgepfiffen wurde, weil auch ein Manu, der am Boden lag, mit dem Ball meist noch längst nicht fertig war – was mit einem tiefen Schwerpunkt halt so alles geht.

    Sehr, sehr schade. Damit berauben wir uns selbst um viele Möglichkeiten.

  • Zorngiggel sagt:

    Manu nicht zu verlängern ist RICHTIG:
    Zu oft verletzt, zu oft mit anderen Dingen beschäftigt, wie letzte Saison auf seinem Social Media zu sehen, zu oft am lamentieren und meckern (hat das nie abstellen können), zu unberechenbar AUCH für die eigene Mannschaft und defensiv kaum vorhanden.
    Alles GUDE und DANKE!!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.