Es ist der Traum eines jeden: Wenn du in den DFB-Pokal startest, würdest du gerne ins Finale kommen und mit ganz Darmstadt nach Berlin zu fahren.

Torsten Lieberknecht hat eine Traum

Es ist immer schön, hier am Böllenfalltor zu spielen. Hier herrscht eine positive, aggressive Grundstimmung.

Sandhausen-Coach Alois Schwartz über das Böllenfalltor

Wir brauchen die Fans am zweiten Spieltag schon massiver als vielleicht in den vergangenen Jahren, weil wir eine Niederlage wettmachen und einen besseren Start als letztes Jahr hinlegen wollen.

Torsten Lieberknecht baut auf die Fans

Wir sind gut in Schuss. Aber wir brauchen noch zwei oder drei Wochen, um voll da zu sein.

Torsten Lieberknecht über den Saisonstart

Das war schön. Aber das darf man jetzt auch nicht zu oft erwarten.

Matthias Bader über seinen Hattrick im Testspiel

Ich weiß gar nicht, was ich dieses Jahr sagen soll, um nicht wieder als Wahrsager dazustehen. Aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass wir zum Auftakt am Freitagabend ein Auswärtsspiel gegen Kaiserslautern haben werden. Wenn das echt passiert, dann mache ich was anderes.

Torsten Lieberknecht als Wahrsager

Welcher gute Spieler, der Bundesliga spielen kann, bleibt denn bei Darmstadt 98, nur weil hier der Lilienblog so schön ist. Aber das Argument müsste man vielleicht mal bringen.

Rüdiger Fritsch über den Lilienblog

Es kann etwas Außergewöhnliches passieren, weil wir dazu in der Lage sind.

Torsten Lieberknecht vor dem Saisonfinale

Mein Trainer-Dasein hat alle Paletten mit sich gebracht.

Torsten Lieberknecht hat handfeste Berufserfahrungen

Ich hoffe, wir sehen uns nächste Saison nicht.

Düsseldorfs Coach Daniel Thioune wünscht Darmstadt den Aufstieg

Ich wünsche das den Jungs, weil viele von ihnen haben die Bundesliga nur im Fernsehen gesehen.

Torsten Lieberknecht zu einem möglichen Bundesliga-Aufstieg

Mit großer Wucht, mit großem Willen, mit einer eiskalten Einstellung ein Meisterschaftsspiel absolvieren, um drei Punkte zu holen und den nächsten Schritt zu machen im Kampf um die Aufstiegsplätze.

Lieberknechts Forderung vor dem Aue-Spiel

Luca Pfeiffer und Tim Skarke saßen neben mir auf der Bank. Wir konnten gar nicht mehr hinschauen. Als der Schlusspfiff dann kam, war die Erleichterung natürlich groß.

Marvin Mehlem über die letzten Minuten auf St. Pauli

Wenn wir schon da hinfahren, wollen wir dort auch gewinnen. Wir denken gar nicht daran, uns dort eine Niederlage abzuholen.

Torsten Lieberknecht über seine Erwartungen an das St.-Pauli-Spiel

Ich bin heute massiv stolz, dass ich Trainer der Lilien bin und das heute miterleben durfte.

Torsten Lieberknecht über seinen Stolz